Forschungsstrategie

Stärken stärken, Akzente setzen

Die Vetmeduni Vienna ist der Grundlagenforschung und angewandter klinischen Forschung in höchster Qualität verpflichtet. Bestehende Stärken gilt es, weiter auszubauen und neue Forschungsbereiche mit hohem Potenzial zu identifizieren. Die strategische Ausrichtung der Forschungsleistung orientiert sich an folgenden Zielen:

Forschungsprofil schärfen und internationale Sichtbarkeit ausbauen

Die Vetmeduni Vienna schärft ihr Forschungsprofil, indem sie auf ihren veterinärmedizinischen Kernbereich fokussiert. Ihre Forschungsschwerpunkte sind entlang der fünf Profillinien, dem internen Steuerungsinstrument, ausgerichtet. Die Profilbildung ist unmittelbar mit einer systematischen Nachwuchsförderung verbunden. Die vermehrte strategische internationale Platzierung ihrer Forscherinnen und Forscher, Publikationen in Fachzeitschriften mit internationaler Reputation sowie ein verstärktes Augenmerk auf Open-Access-Publikationen leisten der internationalen Sichtbarkeit Vorschub.

Grundlagenforschung und klinische angewandte Forschung verknüpfen

Um die Herausforderungen der Tiergesundheit und Lebensmittelsicherheit zu bewältigen, sind Grundlagenforschung und klinisch angewandte Forschung eng verbunden. Nur durch eine intensive Zusammenarbeit lassen sich die Erkenntnisse der Grundlagenforschung in die klinische Anwendung überführen. Diese Ergebnisse und Entwicklungen führen zu neuen Perspektiven in der Prävention, zu neuartigen Diagnosemöglichkeiten und gezielteren Therapien zum Wohle unserer Tiere.

Synergie nutzen, Kooperationen ausbauen

Expertise und Ressourcen zu bündeln, ist der Vetmeduni Vienna ein großes Anliegen in allen Bereichen. Um Fragestellungen inter- und transdisziplinär zu bearbeiten und neue Forschungsfelder zu erschließen, werden interne und externe Kooperationen groß geschrieben. Um forschungsrelevante Fragestellungen zielgerichtet bearbeiten zu können, strebt die Vetmeduni Vienna interuniversitäre Kooperationen an. Diese Synergien spiegeln sich einerseits im Berufungsmanagement (Double Appointments) als auch im Bekenntnis zur gemeinsamen Nutzung von Forschungsinfrastruktur wider. Als Schlüsseleinrichtung dient die Technologieplattform VetCore der Vetmeduni Vienna, die ihre Expertise allen Forschungsvorhaben und auch externen Partnern zur Verfügung stellt.
Link zur Plattform VetCore. [Link 1]

Wissens- und Technologietransfer fördern

Die Vetmeduni Vienna versteht sich als Impulsgeber für forschungsbasierte Innovation und strebt eine vermehrte industrielle Nutzung ihres Know-hows an. Bewusstseinsbildung, Schulungen und individuelle Beratung forcieren die Identifizierung wirtschaftlich verwertbarer Forschungsergebnisse, die zur Bewältigung gesellschaftspolitischer Herausforderungen des 21. Jahrhunderts beitragen.

 

Entwicklungsplan 2020


 

Kontakt

Mag.rer.nat. Claudia Kohla
T +43 1 25077-1002
E-Mail an Claudia Kohla senden  [Link 3]


 

Dokumente