2. Juni: Tag der offenen Tür der Vetmeduni Vienna - Von „A-natomie“ bis zum „Z-ahnarzt für Pferde“

29.05.2012 - Am Samstag, dem 2. Juni 2012 öffnet die Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna) von 10.00 bis 17.00 Uhr wieder ihre Tore für Groß und Klein, um einen Einblick hinter die Kulissen ihres 15 Hektar großen Campus in Wien Floridsdorf zu ermöglichen. Das Programm am Tag der offenen Tür der Vetmeduni Vienna ist dabei so vielfältig wie die Aufgaben dieser Universität: Lehren mit Verantwortung, Forschen mit Vision und Heilen mit Ambition. Der Eintritt ist frei.

Rettung für „Morpheus“

Ein Höhepunkt am Tag der offenen Tür ist eine Notfall-Übung der Wiener Berufsfeuerwehr gemeinsam mit den Experten aus dem Tierspital. Wenn Tiere mit einigen hundert Kilogramm Körpergewicht in ausweglose Situationen kommen und sich ohne fremde Hilfe nicht mehr befreien können, sind Spezialisten gefragt. Mit Hilfe der lebensgroßen Pferdeattrappe „Morpheus“ wird die Bergung eines Pferdes aus einer Senke nachgestellt. Der aufgeregte Pferdebesitzer darf dabei natürlich nicht fehlen.

Führungen durch das Tierspital und die Universitätskliniken

Besucher können bei Führungen durch die Universitätskliniken der Vetmeduni Vienna in die Operationsräume und die Stallungen (Kleintiere, Pferde, Vögel) blicken, bei Live-Demonstrationen (Erste Hilfe, Zahnbehandlungen beim Pferd, Röntgen, Magnetresonanz- und Computertomografie) zusehen. „Schaurig-schön“ wird es bei den Führungen durch das Pathologie-Museum im Kellergeschoß des Campus sowie beim Besuch in der Anatomie. Experten zum Wohl von Mensch und Tier Die Wissenschafter der Vetmeduni Vienna informieren in Vorträgen über aktuelle Themen (u.a. zu Rindern, Pferden, Kleintieren) und präsentieren ihre aktuellen Forschungsprojekte: Populationsgenetiker analysieren die Genetik von Fruchtfliegen und leiten wertvolle Erkenntnisse über die Entwicklung anderer Lebewesen ab, Immunologen beschäftigen sich eingehend mit den verschiedenen Immunzellen des Körpers und erforschen deren vielfältigen Strategien zur Abwehr von Bakterien und Viren. Onkologen widmen sich dem Thema Krebs beim Tier und entwickeln Strategien gegen diese Erkrankungen. Heuer erstmalig beim Tag der offenen Tür vertreten ist auch das Ende März eröffnete Messerli Forschungsinstitut.

Für die Jüngsten

Auch die jüngsten Besucher am Tag der offenen Tür bekommen eine große Programmauswahl geboten. Den „Nachwuchswissenschaftern" stehen eine umfangreiche Mikroskopierinsel, Mal-, Bastel- und Schminkstationen zur Verfügung, Blasrohrschießen kann versucht werden und Straußeneier können ausgeblasen werden. Ebenso steht zum Austoben eine Hüpfburg bereit und eine Kutsche führt eine Runde über den großen Campus.

Für Studieninteressierte

Speziell für Studieninteressierte steht ein Informationsstand zum Studienangebot an der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Diplomstudium Veterinärmedizin, Bachelorstudien Biomedizin & Biotechnologie und Pferdewissenschaften, Masterstudien Biomedizin & Biotechnologie, Mensch-Tier-Beziehung und Komparative Morphologie) bereit.

Das Programm des Tags der offenen Tür zum Download (951 KB, PDF)
 [Link 1]

Die Eckpunkte der Veranstaltung:

Tag der offenen Tür der Veterinärmedizinischen Universität Wien
Samstag, 2. Juni 2012, 10.00 bis 17.00 Uhr
Veterinärplatz 1, 1210 Wien
Eintritt frei!

Anreise:

Kaum Parkplätze in der Umgebung, daher bitte die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen!

  • U6 bis Floridsdorf, Straßenbahnlinie 26 bis Josef Baumanngasse/Veterinärmedizinische Universität
  • U1 bis Kagraner Platz, Straßenbahnlinie 26 bis Josef Baumanngasse/Veterinärmedizinische Universität oder
  • U1 bis Kagran, Buslinie 27A bis Veterinärmedizinische Universität

Zur Website des Tags der offenen Tür [Link 2]

 

Pressefotos

Anatomie-Station mit Pferdeskelett

Reanimations-Workshop

Führung der "Internen Medizin Kleintiere"

Fotos in Druckauflösung zum Download (Quelle aller Bilder: Vetmeduni Vienna)

Anatomie-Station mit Pferdeskelett [Link 3]

Reanimations-Workshop [Link 4]

Führung "Interne Medizin Kleintiere" [Link 5]


 

Rückfragehinweis

Mag. (FH) Felizitas Steindl
T +43 1 25077-1152; +43 664 60257-6716
E-Mail an Felizitas Steindl senden [Link 6]


 

Aussenderin

Mag. (FH) Felizitas Steindl
T +43 1 25077-1152; +43 664 60257-6716
E-Mail an Felizitas Steindl senden  [Link 7]