Mitteilungsblatt der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Studienjahr 2009/2010 - Ausgegeben am 01.06.2010 -  20. Stück

 
 

58. Verleihung einer Lehrbefugnis

Herrn Dr. Reinhard Hirt wurde mit 10.5.2010 die Lehrbefugnis für das Fach "Interne Medizin der Kleintiere" verliehen.

Der Rektor:
Wolf-Dietrich Freiherr von Fircks

 

59. Verlautbarung der Zielvereinbarungen mit den Departments und dem Forschungsinstitut

Die Zielvereinbarungen mit den 4 Departments und dem Forschungsinstitut werden wie folgt verlautbart:

Department für Biomedizinische Wissenschaften
Zielvereinbarung Department für Biomedizinische Wissenschaften [Link 5] (PDF, 486 kb)

Department für Pathobiologie
Zielvereinbarung Department für Pathobiologie [Link 6] (PDF, 482 kb)

Department für Nutztiere und öffentliches Gesundheitswesen in der Veterinärmedizin
Zielvereinbarung Department für Nutztiere und öffentliches Gesundheitswesen in der Veterinärmedizin [Link 7] (PDF, 506 kb)

Department für Kleintiere und Pferde
Zielvereinbarung Department für Kleintiere und Pferde [Link 8] (PDF, 481 kb)

Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie
Zielvereinbarung Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie [Link 9] (PDF, 461 kb)

Der Rektor:
Wolf-Dietrich Freiherr von Fircks

Zum Seitenanfang

 

60. Ausschreibung einer Professur für Funktionelle Mikrobiologie - Schwerpunkt Lebensmittel an der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Am „Department für Nutztiere und öffentliches Gesundheitswesen in der Veterinärmedizin“ ist die Professur für Funktionelle Mikrobiologie – Schwerpunkt Lebensmittel zu besetzen.

Aufgabengebiete

Untersuchungen zum Hygienestatus Lebensmittel liefernder Tiere in Hinblick auf den Einfluss auf die Lebensmittelkette. Dabei sollen mit modernen analytischen Methoden die mikrobiellen Interaktionen an der Schnittstelle Nutztier/Lebensmittelbe- und Verarbeitung verfolgt werden, und deren Einflussfaktoren und Wirkungsweise aufgeklärt werden. Aspekte der Sicherheit pflanzlicher Lebensmittel sollen ebenfalls wahrgenommen werden können.

Intensive Interaktion mit den Nutztierkliniken, den Lebensmittelinstituten und der weiteren Paraklinik in Lehre und Dienstleistung wird erwartet, da ein interdisziplinärer Forschungsansatz Grundlage dieses Arbeitsbereiches sein soll.

Aufgabenbereiche

Forschung: Anwendungsrelevante Grundlagenforschung unter Schwerpunktsetzung aus den genannten Bereichen im Rahmen der Profillinien der Universität. Interdisziplinäre Kooperation an der Universität, Einwerbung von Drittmitteln auf nationaler und internationaler Ebene, Knüpfung von Industriekontakten, Mitarbeit in etablierten Schwerpunkten. und Entwicklung von Strategien für zukünftige Forschungsprojekte.

Lehre: „Funktionelle Mikrobiologie“, insbesondere im Kontext: Tiergesundheit und Technologie der Lebensmittelgewinnung.

Mitarbeit in den unterschiedlichen Studienprogrammen (Diplom, Bachelor, Master) der Universität, insbesondere Veterinärmedizin und Biomedizin/Biotechnologie.

Dienstleistung: Aspekte der Nutztierhygiene (Identifizierung und Charakterisierung von Stallkeimen und Krankheitserregern)

Ausbildung und Weiterbildung junger AssistentInnen; Beteiligung an postgradualer Weiterbildung; Integration in den Klinikbetrieb

Die Anstellungserfordernisse:

  • Studium der Veterinärmedizin oder eines naturwissenschaftlichen Faches
  • hervorragende wissenschaftliche Qualifikation (Habilitation, PhD oder entsprechender Abschluss)
  • ausgewiesene Lehrerfahrung und pädagogische und didaktische Eignung
  • interdisziplinärer Forschungsansatz mit entsprechendem Publikationsnachweis in den Bereichen Mikrobiologie, Molekularbiologie bzw. Biotechnologie
  • Erfahrung mit biophysikalischen und biochemischen Methoden insbesondere mit kulturellen und spektroskopischen Verfahren zur Analytik mikrobieller Proteome und Metabolome
  • Qualifikation zur universitären Führungskraft – hohe Kommunikations- und organisatorische Fähigkeiten (zum Nachweis bedient sich die Universität eines begleitenden Assessmentverfahrens)
  • Drittmittelaktivität
  • Internationale Sichtbarkeit – facheinschlägige Auslandserfahrung

Die Veterinärmedizinische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Unterrepräsentation von Frauen (weniger als 40%) werden Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Unterrichtssprache ist Deutsch, von Bewerberinnen/Bewerbern aus nichtdeutschsprachigen Ländern wird – im Falle einer Berufung – erwartet, dass sie sich innerhalb eines angemessenen Zeitraumes ausreichend Kenntnisse der deutschen Sprache aneignen.

Schriftliche Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, Zusammenfassung der bisherigen Forschungs- und Lehrtätigkeit, Darstellung der bisherigen Erfahrungen im Bereich Organisation, Management und Führungsaufgaben, die nach Einschätzung des Bewerbers/der Bewerberin drei besten Publikationen) bis spätestens 01.07.2010 zu richten an:

Büro des Senates der Veterinärmedizinischen Universität Wien,
Veterinärplatz 1, 1210 Wien.

Für das Rektorat:
Wolf-Dietrich Freiherr von Fircks

Zum Seitenanfang

 

61. Ausschreibung offener Stellen

An der Veterinärmedizinischen Universität Wien gelangen die nachfolgend angeführten Stellen zur Besetzung. Bewerbungen sind schriftlich unter Anschluss der erforderlichen Nachweise sowie des Lebenslaufes und eines Fotos an die Personalabteilung der Veterinärmedizinischen Universität Wien zu richten. Termine für Vorstellungsgespräche sind direkt mit der angegebenen Einrichtung zu vereinbaren.

 

Laboratoriumsmedizin (2. Department für Pathobiologie)

eine Stelle im Bereich des allgemeinen Universitätspersonals (IIIb) – BTA - Ersatzkraft

Voraussetzung: Ausbildung zur Biomedizinischen Analytikerin/zum Biomedizinischen Analytiker

Erwünscht wird:

  • Erfahrung mit nach ISO zertifizierten Qualitätsmanagementsystemen
  • Interesse an tierartlichen Besonderheiten
  • Freude an einer patientenorientierten Diagnostik sowie angewandter Forschung
  • Teamgeist, Fleiß, Geduld, Kreativität und Ausdauer beim Einarbeiten neuer Methoden
  • Freundlichkeit im Parteienverkehr/Studienbetrieb
  • Wahrnehmung des Labors als Dienstleistungseinrichtung
  • EDV-Kenntnisse, Fremdsprachen (v.a. Englisch)

Aufgabenbereich: hämatologische, klinisch-chemische und zytologische Untersuchungen bei Haus-, Labor- und Wildtieren.

Terminvereinbarungen für ein Vorstellungsgespräch unter:
+43 1 25077-5111 (Frau Lehner)

Die Bewerbungsfrist endet am 22.06.2010

Zum Seitenanfang

 

Kleintierchirurgie, Augen- und Zahnheilkunde (4. Department/Universitätsklinik für Kleintiere und Pferde)

  • a) eine Stelle im Bereich des allgemeinen Universitätspersonals (IIb) – Ambulanzsekretärin/Ambulanzsekretär, vollbeschäftigt mit 40 Stunden/Woche
  • b) eine Stelle im Bereich des allgemeinen Universitätspersonals (IIb) – Ambulanzsekretärin/Ambulanzsekretär, teilbeschäftigt mit 30 Stunden/Woche

Voraussetzung: abgeschlossene käufmännische Ausbildung (Lehre, HASCH, etc.) oder gleichwertige Qualifikation

Erwünscht wird:

  • Berufspraxis als Ordinationsangestellte/r und in der Administration
  • Computerkenntnisse (Standard Office Programme)
  • Englischkenntnisse sowie Grundkenntnisse in Buchhaltung
  • Interesse für Medizin
  • Freude an der Arbeit mit Mensch und Tier
  • Teamfähigkeit, Freundlichkeit, Organisationsfähigkeit sowie Stressresistenz

Aufgabenbereich: telefonische Terminvergabe, Leistungsverrechnung, Kassa, Ablage

Die Bewerbungsfrist endet am 22.06.2010

Zum Seitenanfang

 

Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie
 
eine Stelle im Bereich des allgemeinen Universitätspersonals (IVa) – Mitarbeiterin/Mitarbeiter im Controlling und Rechnungswesen, teilbeschäftigt mit 20 Stunden/Woche

Voraussetzung: abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium

Erwünscht wird:

  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Controlling,
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • sehr gute EDV-Kenntnisse (Windows-Betriebssysteme, Excel, Word, PowerPoint)
  • Erfahrung im Bereich Sponsoring
  • Verständnis für und Interesse an Biologie und Medizin
  • Sozialkompetenz, Verhandlungsgeschick, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • SAP-Kenntnisse

Aufgabenbereich:

  • Unterstützung der Institutsleitung im Bereich Planung, Budgetierung, Budgetverfolgung, Kostenrechnung, Berichtswesen, Personalwesen,  Fundraising,
  • Mitarbeit bei der Durchführung und dem Management von Forschungsprojekten,
  • Übernahme von Führungsaufgaben im Bereich der Buchhaltung und der Verwaltung

Die Bewerbungsfrist endet am 22.06.2010

Zum Seitenanfang

 

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und ein ausgewogenes Zahlenverhältnis zwischen den an der Universität tätigen Frauen und Männern gemäß § 41 Universitätsgesetz 2002 insbesondere beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Unterrepräsentation von Frauen (weniger als 40%) werden Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Die Bewerbungen sind gebührenfrei. Die BewerberInnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung aufgelaufener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Der Rektor:
Wolf-Dietrich Freiherr von Fircks

Herausgeber und Verleger: Veterinärmedizinische Universität Wien
Redaktion: Dr. Ch. Schwabl, alle 1210 Wien, Veterinärplatz 1

Zum Seitenanfang