Mitteilungsblatt der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Studienjahr 2010/2011 - Ausgegeben am 15.10.2010 -  2. Stück

 
 

4. Mitglieder der Schiedskommission für die Funktionsperiode der Studienjahre 2010/2011 und 2011/2012

Folgende Mitglieder wurden für die Schiedskommission der Veterinärmedizinischen Universität Wien für die Funktionsperiode der Studienjahre 2010/2011 und 2011/2012 gemäß § 43 (9) UG 2002 nominiert:

Vom Senat wurden folgende Mitglieder nominiert:

Frau Dr. Susanne Lackner
Herr Univ.Prof. Dr. Armin Saalmüller
Ersatzmitglied: Frau Ass.-Prof. Dr. Elisabeth Holzleithner

Vom Universitätsrat wurden folgende Mitglieder nominiert:

Frau Direktor Dr. Dagmar Schratter
Herr Dr. Walter Obritzhauser
Ersatzmitglied: Frau DI Dr. Hildegard Aichberger, MBA

Vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen wurden folgende Mitglieder nominiert:

Frau Minsterialrätin Dr. Elisabeth Marsch
Herr Senatspräsident des OGH Hon.Prof. Dr. Herbert Pimmer
Ersatzmitglied: Herr ao. Univ.Prof. Dr. Richard Gamauf

 

5. Ombudspersonen bei Verdacht auf wissenschaftliches Fehlverhalten

Frau Univ.Prof. Dr. Anja Joachim wurde vom Senat für die dreijährige Funktionsperiode von Wintersemester 2010/2011 bis Sommersemester 2013 zur Ombudsfrau bei Verdacht auf wissenschaftliches Fehlverhalten und Herr Univ.Prof. Dr. Peter Schmidt zu ihrem Stellvertreter bestellt.

Die Vorsitzende des Senats:
Univ.Prof. Dr. Anja Joachim

 

6. Ausschreibung von offenen Stellen

An der Veterinärmedizinischen Universität Wien gelangen die nachfolgend angeführten Stellen zur Besetzung. Bewerbungen sind schriftlich unter Anschluss der erforderlichen Nachweise sowie des Lebenslaufes und eines Fotos an die Personalabteilung der Veterinärmedizinischen Universität Wien zu richten. Termine für Vorstellungsgespräche sind direkt mit der angegebenen Einrichtung zu vereinbaren.

 

Labortierkunde (1. Department für Biomedizinische Wissenschaften)

eine Stelle einer Universitätsassistentin/eines Universitätsassistenten (B1) - vollbeschäftigt mit 40 Stunden/Woche

Voraussetzung: abgeschlossenes Studium in einem Fachgebiet der Life Sciences

Erwünscht wird:

  • Ausgewiesene Erfahrung im Design und der Clonierung von Targeting Vektoren und den notwendigen molekularbiologischen Techniken
  • umfangreiche praktische Erfahrung bezüglich Zellkultur, embryonale Stammzellen und der gezielten Mutagenese bei Labormäusen
  • Erfahrung im selbständigen Planen, Vorbereiten, Durchführen und Auswerten der eigenen experimentellen Arbeiten
  • Erfahrung in der universitären Lehre
  • Englisch in Wort und Schrift

Aufgabenbereich:

Die Stellinhaberin/der Stelleninhaber soll sich im Team des Labors für die Entwicklung und Durchführung von Projekten zur Herstellung von knockout/knockin Mutanten der Labormaus engagieren. Die fachgerechte und humane Nutzung von Labortieren ist ein integraler Teil dieser Position.

Außerdem soll die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber aktiv an der Aus- und Weiterbildung von Studierenden und Graduierten teilnehmen. Die vakante Position erfordert ein hohes Maß an Engagement, Flexibilität und Organisationstalent sowie praktische Erfahrung im Umgang mit komplexen Daten und deren Verarbeitung.

Die Bewerbungsfrist endet am 05.11.2010

Zum Seitenanfang

 

Tierernährung (3. Department/Universitätsklinik für Nutztiere und öffentliches Gesundheitswesen in der Veterinärmedizin)

eine Stelle einer Universitätsassistentin/eines Universitätsassistenten (PostDoc/B1) -   vollbeschäftigt mit 40 Stunden/Woche, ab 01.12.2010 für 3 Jahre mit Möglichkeit einer Verlängerung

Voraussetzung:

abgeschlossenes Studium der Veterinärmedizin, Agrarwissenschaften (Schwerpunkt Nutztierwissenschaften) oder Ernährungswissenschaften sowie eine einschlägige, abgeschlossene Promotion

Erwünscht wird:

  • PostDoc-Erfahrung bei einer Forschungseinrichtung,  gerne auch in der Industrie
  • Kenntnisse beim Einsatz moderner analytischer Methoden, z.B. ELISA, Durchflusszytometrie, qPCR, Ussing-Kammer
  • Erfahrung bei der Durchführung von Versuchen im Bereich „Ernährungsphysiologie landwirtschaftlicher Nutztiere“
  • Erfahrung in der Publikationstätigkeit und bei der Drittmitteleinwerbung
  • gute Statistik- und EDV-Kenntnisse 
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

Zu den Aufgaben gehören hauptsächlich:

  • Anleitung der DiplomandInnen und DoktorandInnen 
  • Mitbetreuung und Organisation des Forschungsbetriebes „Ernährung  landwirtschaftlicher Nutztiere“
  • Lehr- und Betreuungstätigkeit im Fachbereich Nutztierernährung 
  • Einwerbung von Forschungsdrittmitteln
  • Eigenständige Publikationstätigkeit

Die Bewerbungsfrist endet am 05.11.2010

Zum Seitenanfang

 

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und ein ausgewogenes Zahlenverhältnis zwischen den an der Universität tätigen Frauen und Männern gemäß § 41 Universitätsgesetz 2002 insbesondere beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Unterrepräsentation von Frauen (weniger als 40%) werden Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerbungen sind gebührenfrei. Die BewerberInnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung aufgelaufener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Die Rektorin:
Dr. Sonja Hammerschmid

Herausgeber und Verleger: Veterinärmedizinische Universität Wien
Redaktion: Dr. Christian Schwabl
alle 1210 Wien, Veterinärplatz 1

Zum Seitenanfang