Universitätslehrgang „Angewandte Kynologie“ ab Herbst 2010

Quelle: Sabine Mai

Schwimmende Hunde

Ab dem Wintersemester 2010/2011 wird an der Veterinärmedizinischen Universität Wien ein neuer Universitätslehrgang angeboten: „Angewandte Kynologie“ wird fundierte Ausbildung für zukünftige Fachleute für die Berufsfelder im Umfeld der Hundewirtschaft und des Hundesports sicherstellen.

Den Umgang mit Hunden und die Mensch-Hund-Beziehung zu verbessern: dies wird im jüngst veröffentlichten Studienplan des Universitätslehrganges als wichtiges Ziel angeführt. Den Absolventinnen und Absolventen soll eine Schlüsselrolle in der Qualitätssicherung hundebezogener Dienstleistungen zukommen, wie beispielsweise in der Hundeausbildungen.

„Angesichts der aktuellen Diskussionen um angeblich gefährliche Hunderassen sowie Hundeführscheine halten wir es für besonders wichtig, dass auch abseits des Studiums der Veterinärmedizin kompetente Fachleute zu Fragen der Gefahrenprävention und Resozialisierung ausgebildet werden“, freut sich ao.Univ.Prof. Karin Möstl, Vizerektorin für Lehre über das Zustandekommen des Lehrgangs.

Eckdaten zum Unilehrgang

Zum viersemestrigen Lehrgang zugelassen werden können Personen, die über eine allgemeine Hochschulreife verfügen oder solche mit mehrjähriger, einschlägiger Praxis und hervorragenden Leistungen im Aufnahmeverfahren. Die Teilnahmegebühr beträgt 3.990 Euro. Erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen sind berechtigt, sich „akademisch geprüfter Kynologe“ bzw. „akademisch geprüfte Kynologin“ zu nennen.

Bewerbungen für den Lehrgang ab Oktober 2010 sind ab sofort bis 4.9.2010 möglich und an die Veterinärmedizinische Universität Wien, Vizerektorat Lehre zu richten. Die Aufnahmegespräche werden ab Mitte September stattfinden.

(Web-Redaktion am 26.07.2010)

Kategorie: Studium, Presseinformation, Startseite

 

Acrobat Reader zum Anzeigen von PDF Dokumenten hier kostenlos downloaden [Link 4]