Special für den Tag der offenen Tür: Szintigrafie-Station für Besucher geöffnet

Sie ist brandneu, wird erst in Kürze Ihren Betrieb aufnehmen und kann dennoch schon im Rahmen des Tages der offenen Tür besucht werden: Die nuklearmedizinische Anlage der Vetmeduni Vienna (ScintiVET).

ScintiVET wird künftig sowohl für szintigraphische Untersuchungen, als auch Therapien mit radioktiven Elementen zur Verfügung stehen. Die Szintigrafie ist ein bildgebendes Verfahren, das sich besonders zur Darstellung von Stoffwechselfunktionen eignet, indem sogenannte Tracer in den Körper eingebracht werden. Diese Tracer reichern sich in den aktiven Geweben an und können im Szintigrafen sichtbar gemacht werden. Aufgrund der genannten Eigenschaften eignet sich das Verfahren u.a. zur Untersuchung von Entzündungen und Tumoren.

Die nuklearmedizinische Anlage an der Vetmeduni Vienna wird nach ihrer Eröffnung schwerpunktmäßig beim Kleintier (z.B. zur Funktionsbestimmung von Schilddrüse und Niere) und beim Pferd (Skelettszintigrafie) sowie zur Radiojodtherapie beim Kleintier eingesetzt werden.

Am Tag der offenen Tür wird die Anlage (Gebäude KB, Erdgeschoß) in der Zeit von 11-15 Uhr zugänglich sein, Führungen werden jeweils zur halben Stunde (11:30, 12:30, 13:30 und 14:30) angeboten.

(Web-Redaktion am 28.05.2010)

Kategorie: Tierspital & Universitätskliniken, Veranstaltung

 


Mitteilen: | weitere