30 Jahre „Erasmus": StudentInnen-Mobilität der Vetmeduni Vienna

Foto: © Europäische Kommission

Am 10. Mai 2017 feiert das EU-Mobilitätsprogramm ERASMUS seinen 30. Geburtstag. Weltweit ist es das größte Förderprogramm, das rund 9 Millionen Teilnehmerinnen einen Studierenden-Austausch ermöglicht hat. Die Vetmeduni Vienna beteiligt sich bereits seit 1995 erfolgreich am ERASMUS-Programm.

Studierendenmobilität der Vetmeduni Vienna

Seit dem Jahr 2000 konnte das Büro für Internationale Beziehungen (BIB) der Vetmeduni Vienna in Zusammenarbeit mit dem Vizerektorat für Lehre 504 Studierenden mit Hilfe von ERASMUS-Förderung mehrmonatige Aufenthalte in 24 verschiedenen europäischen Ländern ermöglichen. Im selben Zeitraum bekamen 657 Studentinnen und Studenten aus 26 verschiedenen Ländern die Möglichkeit über ERASMUS an der Vetmeduni Vienna zu studieren oder Praktika zu absolvieren. Auch die Programmschienen ERASMUS für Lehr- (STA) oder Fortbildungsaufenthalte (STT) wurden reichlich genutzt. Seit 2002 konnte das Büro für Internationale Beziehungen  Lehr- und Fortbildungsufenthalte an der Vetmeduni Vienna für 92 UniversitätsmitarbeiterInnnen aus 11 Ländern organisieren. Im Gegenzug reisten 120 Vetmeduni MitarbeiterInnen mit ERASMUS Förderung in 15 verschiedene Staaten.

In einer Zeit zunehmender Globalisierung erscheint es besonders wichtig, die eigenen Grenzen zu überschreiten und das Eintauchen in unterschiedliche Länder, Kulturen und Sprachen zu ermöglichen. Die Vetmeduni Vienna freut sich Studierende und MitarbeiterInnen im Rahmen des ERASMUS Programms auch weiter zu unterstützen und die Internationalisierung der Vetmeduni Vienna voranzutreiben.


Weitere Informationen

Österreichische Austauschdienst-Gesellschaft: https://oead.at/ [Link 1] 

 

 

am )

Kategorie: Startseite, Studium