Umdenken statt Einbahnstraße – hohe Flexibilität im Brutpflegeverhalten bei Pfeilgiftfröschen

Gefahren und lange Distanzen möglichst vermeiden, eigene Wurzeln nicht zwingend bevorzugen und Menge als Vorteil ansehen. Das ist die Strategie des Pfeilgiftfrosches Allobates femoralis bei der Ablage seiner Kaulquappen in Wasserstellen. Welche Wasserstelle für die Kaulquappen geeignet ist, entscheiden Pfeilgiftfroschmännchen sehr flexibel. (Foto: Eva Ringler)

Weitere Infos [Link 1]

  

Informationen für JournalistInnen

Rückfragen:

Mag. Katharina Schlick, MA
 [Link 2]

Tel.: +43 1 25077-2681