Evaluierung der Lehrveranstaltungen

Im Wintersemester 2012/2013 wurde an der Vetmeduni Vienna im Rahmen eines Projektes die Lehrveranstaltungsevaluierung in Anlehnung an das Grazer Evaluationsmodell des Kompetenzerwerbs (GEKo) neu aufgesetzt. So kann, im Einklang mit der Bologna-Erklärung, der Kompetenzerwerb der Studierenden in den Vordergrund gestellt werden.

Mit der "Evaluierung NEU" werden Learning Outcomes und Kompetenzen der Studierenden fokussiert und in Relation zu den Lehrzielangaben der Lehrenden gesetzt. In einem 4-Semester-Zyklus werden nach einem automatisierten Zufallsprinzip alle Lehrveranstaltungen (LV) der Diplom-, Bachelor- und Masterstudien der Vetmeduni Vienna evaluiert. Die Lehrenden können den Zeitraum der Evaluierung innerhalb des Semesters selbst festlegen. Die Fragebögen sind je nach Lehrveranstaltungs-Typ unterschiedlich. Eine freiwillige Evaluierung von Lehrveranstaltungen oder Lehrenden ist immer möglich.

  

Zu vergebende Abschlussarbeiten


 

HochschülerInnenschaft der Vetmeduni Vienna


 

Rechte und Pflichten der Studierenden

Die Rechte und Pflichten der Studierenden sind im Universitätsgesetz 2002 im § 59 festgehalten.

Weblink zum Rechtsinformationssystem (RIS) des Bundeskanzleramtes [Link 3]