Ranunculaceae – Hahnenfußgewächse

Vielgestaltige Pflanzenfamilie mit meistens wechselständigen Blättern. Der Name Hahnenfuß kommt von den tief eingeschnittenen Blättern, die bei vielen Arten anzutreffen sind. Vielfach tritt bei den Blüten noch keine Differenzierung in Kelch- und Kronblätter auf, so dass man von Perigonblättern spricht.

Perigon-, Staub- und Fruchtblätter treten oft in großer Zahl auf. Zwischen Perigon- und Staubblätter können unterschiedlich gestaltete, häufig tütenförmige Nektarblätter angelegt sein.

Bei einigen Gattungen wird die Zahl der Kronblätter/ Perigonblätter auf 5 reduziert (z.B. bei vielen Ranunculus-Arten). Auch treten monosymmetrische (Eisenhut) oder gespornte (Rittersporn) Blüten auf.

Aus den einzelnen Fruchtblättern entwickeln sich vielsamige Balgfrüchte, die an der Bauchnaht aufspringen (Eisenhut, Trollblume, Sumpfdotterblume, Nieswurz) oder einsamige Nußfrüchte mit einem Schnabel (Hahnenfuß, Waldrebe, Küchenschelle).