Roter Sonnenhut, Igelkopf

Staude mit rauhaarigen, gegenständigen, eiförmigen, zugespitzten, unregelmäßig grob gezähnten Blättern. Blütenkörbe lang gestielt, Korbboden stark vorgewölbt und mit derben Spreublättern besetzt. Zungenblüten rosa, purpurn oder weinrot.

Droge: Echinaceae purpureae herba, Echinaceae purpureae radix

Inhaltsstoffe: Kaffeesäurederivate: Cichoriensäure, Dicaffeoylweinsäure; Flavonoide: Rutin, Kämpferol- und Quercetinderivate; äther. Öl; Polyine; Alkamide; Polysaccharide: 4-O-Methylglucuronarabinoxylan, ein saures Arabinorhamnogalactan, ein Xyloglucan und ein pektinartiges Polysaccharid; Glycin-Betain; Vitamin C

Anwendung: innerlich: zur unterstützenden Behandlung von rezidivierenden Infekten im Bereich der Atemwege und ableitenden Harnwege, äußerlich bei schlecht heilenden, oberflächlichen Wunden.

Tiermedizin: Innerlich zur unterstützenden Behandlung von Atemwegsinfekten, grippalen Infekten, chronischen Entzündungen sowie äußerlich bei Wunden.

 
Echinacea purpurea. Foto © Remigius Chizzola/Vetmeduni Vienna
 1