Gewöhnlicher Wurmfarn

Dryopteris filix-mas

Farn mit trichterförmig stehenden Wedeln. Die Fiedern erster Ordnung sind dabei nochmals fiederschnittig und am Rand fein gesägt. Auf der Blattunterseite sind die Sporenbehälter mit einem nierenförmigen Schleier bedeckt.

Droge: Filicis rhizoma

Inhaltsstoffe: Phloroglucin-Derivate, Gerbstoffe

Anwendung: Etherextrakt der Rhizome früher als Bandwurmmittel, heute obsolet. In der Homöopathie bei Sehschwäche infolge Schädigung der Sehnerven.

giftig