pigbONEHEALTH - Fütterungsstrategien und Etablierung eines Biomarkers zur Verbesserung der Knochengesundheit in Schweinen

Erkrankungen des Bewegungsapparates ist eine wachsende Problematik in modernen Schweinebetrieben und stellt eine Beeinträchtigung der Gesundheit und des Wohlbefindens der Schweine dar. Die Grundlage für einen gesunden und funktionierenden Bewegungsapparat ist ein optimales Knochenwachstum und stabile Mineralisierung was eine funktionierende Homöostase vor allem von Calcium und Phosphor voraussetzt. Das Ziel des Projektes ist es die Korrelation zwischen Biomarkern im Serum, z.B. Fibroblast Growth Factor 23 (FGF23) und Phosphor-Homöostase zu untersuchen um ein zuverlässiges Biomarker-Profil zu etablieren mit dem der aktuelle Mineralstatus in Mastschweinen festgestellt werden kann. Ein verlässlicher Biomarker kann für die Diagnostik von Erkrankungen des Bewegungsapparates und für prophylaktische Maßnahmen in Schweineherden genutzt werden um Probleme mit der Knochengesundheit beheben zu können bevor die ersten Symptome auftreten. Es kann auch dazu beitragen Futterzusammensetzungen zu formulieren, die ausreichende Mengen an Mineralien enthalten um ein gesundes Knochenwachstum in Mastschweinen zu gewährleisten. Ein weiteres Ziel des Projektes ist es herauszufinden, ob die Verwendung von Milchsäure-Behandlung von Getreide den Gehalt an verfügbaren Phosphor in diesen erhöht und ob die Verwendung von milchsäure-behandelten Getreide die gleichen positiven Effekte auf die Homöostase von Mineralien hat wie das normalerweise verwendete Enzym Phytase. Damit sollten die Möglichkeiten ein gesundes Knochenwachstum in Schweinen gewährleisten zu können, verbessert und erweitert werden.

Detaillierte Information über die durchgeführten Versuche, deren Ergebnisse und Interpretation können in aktuellen Publikationen nachgelesen werden.

 

Veröffentlichungen

 

"Dietary phytase and lactic acid treated cereals caused greater taxonomic than functional adaptations in the cecal metagenome of growing pigs" von Jutamat Klinsoda, PhD Link zur Publikation im Journal Applied and Environmental Microbiology 1

 

"Maturational Changes Alter Effects of Dietary Phytase Supplementation on the Fecal Microbiome in Fattening Pigs" von Prof. Dr. Barbara U. Metzler-Zebeli Link zur Publikation im Journal Microorganisms 2

 

"Dietary Phytase and Lactic Acid-Treated Cereal Grains Differently Affected Calcium and Phosphorus Homeostasis from Intestinal Uptake to Systemic Metabolism in a Pig Model" von Julia C. Vötterl, PhD Link zur Publikation im Journal Nutrients 3

 

"Alterations of the Viable Ileal Microbiota of the Gut Mucosa-Lymph Node Axis in Pigs Fed Phytase and Lactic Acid-Treated Cereals" von Jutamat Klinsoda, PhD Link zur Publikation im Journal Applied and Environmental Microbiology 4

 

"Lactic Acid Treatment of Cereals and Dietary Phytase Modified Fecal Microbiome Composition Without Affecting Expression of Virulence Factor Genes in Growing Pigs" von Jutamat Klinsoda, PhD Link zur Publikation im Journal Frontiers in Microbiology   5

 

"Soaking in lactic acid lowers the phytate-phosphorus content and increases the resistant starch in wheat and corn grains" von Julia C. Vötterl, PhD Link zur Publikation im Journal Animal Feed Science and Technology 6

 

Impressionen aus dem Projekt pigbONEHEALTH

 
Mais und Weizen eingeweicht in verschiedene Milchsäurelösungen (Foto ©Julia Vötterl)
 7
Probenröhrchen für die Reste der Milchsäurelösungen nach dem Einweichungsprozess (Foto ©Julia Vötterl)
 8
Standardreihe zur Bestimmung des Phytat-Gehaltes einer Getreideprobe (Foto ©Julia Vötterl)
 9
 
Schwein während der Fütterung (Foto ©Julia Vötterl)
 10
Schwein während der Fütterung #2 (Foto ©Julia Vötterl)
 11
Gesammelter Urin von acht Schweinen (Foto ©Julia Vötterl)
 12
 
Probenröhrchen (Foto ©Matthias Münnich)
 13
Elektrophysiologische Untersuchungen der Darmmucosa in der USSING-Kammer (Foto ©Matthias Münnich)
 14
 
Knochen nach der Veraschung im Muffelofen (Foto ©Julia Vötterl)
 15
Veraschter Knochen (Foto ©Julia Vötterl)
 16
 
Teststall mit automatischen Futterstationen (Foto ©Julia Vötterl)
 17
Mastschweine (Foto ©Julia Vötterl)
 18
Zentrifuge befüllt mit Blutproben (Foto ©Julia Vötterl)
 19
 

Publikationen

Gesamtliste der Publikation der Ernährungsphysiologie        Link zu VetDoc 20

Publikationen der einzelnen MitarbeiterInnen                      Link zu VetDoc 21

 


 

Kontakt

Institut für ...
1210 Wien, Veterinärplatz 1

T +43 1 25077-DW
F +43 1 25077-DW
E-Mail an Institut für... senden

Anreise zur Vetmeduni Vienna 22


 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
08:00-16:00 Uhr

Sekretariat:

Sprechstunde: