Über uns

Das Abteilung für Hygiene und Technologie von Lebensmitteln stellt eine Einheit dar, die Leistungen sowohl in Lehre 1, Forschung 2 als auch Dienstleistung 3 erbringt. Die Lehre umfasst einerseits Vorlesungen und Übungen im Rahmen des Grundstudiums Veterinärmedizin, aber auch extrauniversitäre (infra- wie auch postgraduale) Aus- und Weiterbildung.

Im Bereich der Lehre ist die Bereitstellung bzw. Aktualisierung der Lehrunterlagen der Abteilung für Hygiene und Technologie von Lebensmitteln ein Anliegen, sodass nun ein aktuelles, fächerübergreifendes Lehrbuch 4 für das Grundstudiums vorliegt, aber auch für die postgraduale Ausbildung bereits fünf Bände einer Buchserie über aktuelle Aspekte der Lebensmittelsicherheit „from stable to table“ 5 erhältlich sind.

Im Bereich Forschung 2 wird eine Vielzahl an Themen behandelt, die sich aber im Wesentlichen in folgende Gruppen gliedern lassen:

  • Mikrobiologische Sicherheit von Fleisch und Fleischwaren
  • Mikrobiologie von Lebensmittelinfektionserregern in Fleisch und Fleischwaren
  • Vorkommen und Transfer mikrobieller Antibiotikaresistenzen
  • Durch Bearbeitung und Lagerung auftretende Änderungen in der Fett- und
    Proteinkomponente von Lebensmitteln
  • Bewertung gesundheitlich bedeutsamer lebensmittelübertragener Noxen
  • Virulenzeigenschaften von Lebensmittelpathogenen
  • Erfassung sensorischer und chemisch-physikalischer Fleischeigenschaften (z.B. Zartheit, Geruch, Geschmack, Farbe, Scherkraft, pH-Wert, Wasserhaltevermögen) sowie Erforschung der diese Parameter beeinflussenden Faktoren

Im Bereich Dienstleistung 3 bietet die Abteilung für Hygiene und Technologie von LebensmittelnUntersuchungen für Eigenkontrolle und Begleitung zur Produktentwicklung an, wie Sie in folgender Angebotsübersicht 3 aufgelistet sind:

  • Chemische Analyse von Lebensmitteln tierischer Herkunft (Fleisch, Fisch, Eier)
  • Bakteriologische Untersuchung von Lebensmitteln tierischer Herkunft (Fleisch, Fisch, Ei)
  • Hygienekontrollen in lebensmittelver- und bearbeitenden Betrieben (Beratung anhand d. entsprechenden Hygieneverordnungen):
  • Molekularbiologischer Nachweis von Lebensmittel-Pathogenen

Weitere Untersuchungen auf Anfrage.