Hundeordnung

Um ein harmonisches Miteinander an der Universität zu ermöglichen, gelten an der Veterinärmedizinischen Universität Wien die folgenden Regelungen zum Aufenthalt von Hunden am Campus.

Allgemeine Regelungen

  • Mit Ausnahme der eingezäunten Hundeauslaufzone (gegenüber der Bibliothek) gilt die allgemeine Leinenpflicht.   
  • Bissige Hunde müssen zusätzlich einen Beißkorb tragen.   
  • Jeglicher Hundekot ist in die Abfallbehälter zu entsorgen. Dazu stehen Spender gefüllt mit Einweg-Kotsäckchen flächendeckend zur Verfügung.   
  • Hunden ist der Aufenthalt in Labors und Hörsälen verboten.   
  • Hunde dürfen nicht unbeaufsichtigt in oder vor Hörsälen, Kursräumen etc. abgelegt werden.

Spezielle Regelungen für Hunde von MitarbeiterInnen und Studierenden

Alle an die Vetmeduni Vienna mitgebrachten Hunde müssen mit einer gültigen Vetmed-Hundemarke gekennzeichnet sein. Ohne diese Marke erfolgt kein Einlass. Patienten (erkennbar an Passierschein/Rechnung) sind von der Kennzeichnungspflicht ausgenommen.

Es gelten die allgemeinen Regelungen der Hundeordnung. Darüberhinaus ist Hunden von MitarbeiterInnen und Studierenden der Aufenthalt in Stallungen, Untersuchungs- und Behandlungsräumen verboten.

Zuwiderhandeln gegen allgemeine und spezielle Bestimmungen hat den Entzug der Vetmed-Hundemarke zur Folge.

Zum Merkblatt zur Hundehaltung an der Vetmeduni Vienna (PDF, 123 KB) 1