Mitteilungsblatt der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Studienjahr 2010/2011 - Ausgegeben am 16.11.2010 -  4. Stück

 
 

10. Festlegung der Kategorien für die Zweckwidmung der Studienbeiträge im Studienjahr 2010/2011

Die Kategorien für die Zweckwidmung der Studienbeiträge durch die Studierenden (§ 25 Universitätsgesetz 2002) lauten wie folgt:

  1. Erweiterung des E-Learning Angebotes
  2. Qualitätsverbesserung der Wahlfächer und Exkursionen sowie Anschaffung bzw. Qualitätsverbesserung von Übungsmaterialien
  3. Intensivierung der Ausbildungsmöglichkeiten insbesondere in der Nutztiermedizin außerhalb des Campus
  4. Einrichtung von Lernräumen

Die Vorsitzende des Senats:
Univ.Prof. Dr. Anja Joachim

 

11. Verlautbarung der Mitglieder der Curriculumskommissionen für die Funktionsperiode WS 2010/2011 bis SS 2013

Curriculumskommission Diplomstudium Veterinärmedizin

UniversitätsprofessorInnen: Univ.-Prof. Dr. Martin Wagner, Univ.-Prof. Dr. Michael Hess
MittelbauvertreterInnen: ao. Univ.-Prof. Dr. Sonja Franz, ao. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Künzel
Ersatz: ao. Univ.-Prof. Dr. Florian Buchner, Dr. Kirsti Witter
Studierende: Ines Ribisch, Max Winkler
Ersatz: Teresa Tschernett

In der konstituierenden Sitzung am 15.11.2010 wurde ao. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Künzel zum Vorsitzenden und Max Winkler zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Curriculumskommission Biomedizin/Biotechnologie

UniversitätsprofessorInnen: Univ.-Prof. Dr. Monika Ehling-Schulz, Univ.-Prof. Dr. Armin Saalmüller
MittelbauvertreterInnen: ao. Univ.-Prof. Dr. Dieter Klein, ao. Univ.-Prof. Dr. Ingrid Walter
Ersatz: Dr. Sabine Hammer, ao. Univ.-Prof. Dr. Franz Schwarzenberger
Studierende: Corinna Knopf, Tabea Phillippi-Novak
Ersatz: Daniel Ertl

In der konstituierenden Sitzung am 11.11.2010 wurde ao. Univ.-Prof. Dr. Dieter Klein zum Vorsitzenden und ao. Univ.-Prof. Dr. Ingrid Walter zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Curriculumskommission Pferdewissenschaften und Mensch-Tier-Beziehung

UniversitätsprofessorInnen: o. Univ.-Prof. Dr. Josef Troxler, Univ.-Prof. Dr. Rene van den Hoven
MittelbauvertreterInnen: Dr. Katharina Deichsel, ao. Univ.-Prof. Dr. Susanne Waiblinger
Ersatz: ao. Univ.-Prof. Dr. Theresia Licka, ao. Univ.-Prof. Dr. Friederike Hilbert
Studierende: Gabriele Krcal, Viola Windsteig
Ersatz: Sigrid Kobierski

In der konstituierenden Sitzung am 11.11.2010 wurde Univ.-Prof. Rene van den Hoven zum Vorsitzenden und ao. Univ.-Prof. Dr. Susanne Waiblinger zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Curriculumskommission Doktoratsstudium Veterinärmedizin, PhD und Postdoc-Programme

UniversitätsprofessorInnen: Univ.-Prof. Dr. Christian Schlötterer, Univ.-Prof. Dr. Anja Joachim
MittelbauvertreterInnen: ao. Univ.-Prof. Dr. Karin Zitterl-Eglseer, ao. Univ.-Prof. Dr. Sabine Schäfer-Somi
Ersatz: Dr. Nicole Luckschander-Zeller, ao. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Sipos
Studierende: Daniel-Klaus Fabian, Simone Gabner
Ersatz: Rebeka Zsoldos

In der konstituierenden Sitzung am 16.11.2010 wurde Univ.-Prof. Dr. Christian Schlötterer zum Vorsitzenden und Univ.-Prof. Dr. Anja Joachim zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Die Vorsitzende des Senats:
Univ.Prof. Dr. Anja Joachim

 

12. Erledigung von Personalangelegenheiten durch den Vizerektor für Ressourcen

Die Rektorin der Veterinärmedizinischen Universität Wien, Dr. Sonja Hammerschmid, bevollmächtigt in folgenden im § 23 (1) Universitätsgesetz 2002 und in der Geschäftsordnung des Rektorats aufgezählten Kompetenzen der Rektorin den Vizerektor für Ressourcen, Herrn Josef Ebenbichler, sie zu vertreten.

  1. Leitung des Amts der Universität
  2. Ausübung der Funktion des obersten Vorgesetzten des gesamten Universitätspersonals
  3. Abschluss von Arbeits- und Werkverträgen

Die Rektorin:
Dr. Sonja Hammerschmid

 

13. Vetmeduni Success Stipendien

Die Vetmeduni Vienna schreibt 3 Stipendien für DoktorandInnen zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses aus. Diese Stipendien sollen den Stipendiumsempfängern die Möglichkeit geben, sich der Abfassung der Doktorarbeit in konzentrierter Weise und in zeitlich abgrenzbarer Form zu widmen. Die Stipendien werden entsprechend der Qualität des Forschungsvorhabens vergeben. Bei gleicher Qualität werden zwei Doktoratsstipendien vorrangig zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses aus den Ländern außerhalb des EU-Raumes vergeben.

Ziel dieses Förderungsprogramms ist es, die Leistungsfähigkeit des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet der Veterinärmedizin zu fördern, um im Ergebnis die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit Österreichs im Bereich der Forschung zu erreichen.

Zur Bewerbung eingeladen sind AbsolventInnen des veterinärmedizinischen Diplomstudiums an der Vetmeduni Vienna oder eines nach Dauer, Gliederung und Anforderungen gleichwertigen Studiums im Ausland, die derzeit ein Doktorratsstudium an der Vetmeduni Vienna absolvieren bzw. die Voraussetzungen für den Eintritt in ein Doktorratsstudium an der Vetmeduni Vienna erfüllen und ihr bisheriges Studium zügig absolviert haben. Neben einer überdurchschnittlichen Qualifikation wird die Vorlage eines detaillierten Dissertationsexposés verlangt. Das Dissertationsexposé ist mit dem/der DissertationsbetreuerIn, der/die ein habilitiertes Mitglied der Veterinärmedizinischen Universität Wien sein muss, gemeinsam zu erarbeiten und zusammen mit einer Stellungnahme der Dissertationsbetreuerin/des Dissertationsbetreuers und mit einem Nachweis, der die für die Durchführung des Dissertationsvorhabens notwendigen Arbeitsmöglichkeiten für die Dauer des Stipendiums darlegt, bei der Rektorin einzureichen.

Die Höhe des Stipendiums beträgt derzeit pro Jahr max. € 15.000,--.
Die genauen Modalitäten der Förderungen werden in einer individuellen Fördervereinbarung zwischen der Vetmeduni  Vienna – vertreten durch die Rektorin – und den StipendiatInnen festgelegt. Das Stipendium wird für die Dauer eines Jahres gewährt. Die Auszahlung erfolgt anteilsmäßig zu zwölf gleichen Teilen, jeweils zum Ende eines Monats. Das Förderjahr beginnt mit dem Ersten des Monats, der dem Zeitpunkt der Unterzeichnung der Fördervereinbarung folgt.
Vorgesehener Förderbeginn: 01.03.2011

Die Unterlagen sind bei der Rektorin der Veterinärmedizinischen Universität Wien einzureichen. Über die Vergabe entscheidet die Rektorin zusammen mit der Vizerektorin für Lehre und klinische Veterinärmedizin basierend auf den Empfehlungen des Profillinien-Boards.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. Jänner 2011.

 

14. Änderung eines Mitgliedes des Betriebsrats für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Aufgrund eines Karenzurlaubs von Frau Dr. Elena Russold ist nun Herr Dr. Christoph Peterbauer Mitglied des Betriebsrats für das wissenschaftliche Universitätspersonal.

Der Vorsitzende des Betriebsrats für das wissenschaftliche Universitätspersonal:
Ass.Prof. Dr. Gerhard Loupal

 

15. Ausschreibung der Funktion der Rektorin/des Rektors an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz

An der Kunstuniversität Graz (KUG) wird die Funktion der Rektorin/des Rektors gemäß § 23 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (UG) für die Amtsperiode 1. Oktober 2011 bis 30. September 2015 öffentlich ausgeschrieben.

Die Universität für Musik und darstellende Kunst Graz ist eine Kunstuniversität internationaler Ausprägung mit einem vielfältigen künstlerischen, künstlerischpädagogischen sowie wissenschaftlichen Studienangebot in den Bereichen Musik, Darstellende Kunst und Bühnengestaltung. An ihr sind 437 künstlerischwissenschaftliche Bedienstete sowie 149 allgemeine Bedienstete beschäftigt. Derzeit studieren 2234 Studierende aus 59 Ländern an der Kunstuniversität Graz.1 Nähere Informationen sind der Homepage der KUG unter www.kug.ac.at zu entnehmen.

Zur Rektorin oder zum Rektor kann nur eine Person mit internationaler Erfahrung und der Fähigkeit zur organisatorischen und wirtschaftlichen Leitung einer Universität gewählt werden. Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird weiters eine für die Aufgabenfelder einer Universität für Musik und darstellende Kunst adäquate künstlerische und/oder wissenschaftliche Qualifikation, Versiertheit im nationalen und internationalen Kunst- und Wissenschaftsbereich, Führungs- und Personalentwicklungskompetenz (insbesondere Gender-Kompetenz) sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit im Hinblick auf die Zusammenarbeit der drei Leitungsgremien (Universitätsrat, Rektorat, Senat) und der Organisationseinheiten der KUG erwartet.

Die Kunstuniversität Graz strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Leitungspositionen an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Bewerbungen mit ausführlichen Unterlagen hinsichtlich der geforderten Voraussetzungen, insbesondere eine Dokumentation der bisherigen Tätigkeiten, Nachweise über Managementfähigkeiten sowie Vorstellungen über die Prinzipien der Amtsführung in Relation zum Profil und zur weiteren Entwicklung der KUG sind bis 12. Dezember 2010 unter Angabe der GZ 52/10 an die Findungskommission an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, z.H. Andrea Schober, Leonhardstraße 15, A-8010 Graz zu richten. Es wird erwartet, dass sich ausgewählte Bewerberinnen und Bewerber im Rahmen einer Anhörung voraussichtlich am 15. und 16. Februar 2011 einer Befragung stellen.

Fahrtkosten und sonstige Aufwendungen, die in Zusammenhang mit der Bewerbung stehen, werden nicht vergütet.

Die Vorsitzende des Universitätsrats:
DDr. Reingard Rauch

 

16. Ausschreibung von offenen Stellen

An der Veterinärmedizinischen Universität Wien gelangen die nachfolgend angeführten Stellen zur Besetzung. Bewerbungen sind schriftlich unter Anschluss der erforderlichen Nachweise sowie des Lebenslaufes und eines Fotos an die Personalabteilung der Veterinärmedizinischen Universität Wien zu richten. Termine für Vorstellungsgespräche sind direkt mit der angegebenen Einrichtung zu vereinbaren.

 

Physiologie/Biophysik (1. Department für Biomedizinische Wissenschaften)

eine Stelle einer Universitätsassistentin /  eines Universitätsassistenten (B1), teilbeschäftigt mit 20 Stunden/Woche, befristet auf die Dauer von 3 Jahren

Voraussetzung: abgeschlossenes Diplomstudium der Physik oder Biophysik

Erwünscht wird: Kenntnisse und Erfahrungen in den Methoden der Reinigung und Rekonstitution von Membrantransportproteinen sowie deren anschließenden elektrophysiologischen Charakterisierung

Die Bewerbungsfrist endet am 07.12.2010

Zum Seitenanfang

 

Pharmakologie und Toxikologie (1. Department für Biomedizinische Wissenschaften)

eine Stelle einer Universitätsassistentin / eines Universitätsassistenten (PostDoc/B1) -   vollbeschäftigt mit 40 Stunden/Woche, befristet auf die Dauer von 4 Jahren

Voraussetzung: abgeschlossenes Doktoratsstudium der Medizin, Veterinärmedizin oder Naturwissenschaften

Erwünscht wird:

  • Erfahrung in der Arbeit mit genetisch modifizierten Mäusen
  • Erfahrung mit hämatopoetischen Stammzellen, FACS Analysen und FACS Sortierung, experimentellen Tumormodellen sowie primären Zellkulturen
  • Bereitschaft zur Einwerbung von Drittmitteln
  • Übernahme administrativer Tätigkeiten im Labor

Die Bewerbungsfrist endet am 07.12.2010.

Zum Seitenanfang

 

Pharmakologie und Toxikologie (1. Department für Biomedizinische Wissenschaften)

eine Stelle einer Universitätsassistentin/eines Universitätsassistenten (B1) - vollbeschäftigt mit 40 Stunden/Woche, befristet auf die Dauer von 3 Jahren.

Voraussetzung: abgeschlossenes Studium der Veterinärmedizin oder Naturwissenschaften

Erwünscht wird:

  • Erfahrung in der Arbeit mit genetisch modifizierten Mäusen
  • Erfahrung mit Tumormodellen in der Maus mit Schwerpunkt Brusttumoren, histologischen Analysen, FACS Analysen und primären Zellkulturen insbesondere 3D - Kultursysteme

 Die Bewerbungsfrist endet am 07.12.2010.

Zum Seitenanfang

 

Pharmakologie und Toxikologie (1. Department für Biomedizinische Wissenschaften)

eine Stelle einer Universitätsassistentin / eines Universitätsassistenten (B1) - vollbeschäftigt mit 40 Stunden/Woche, befristet auf die Dauer von 4 Jahren.

Voraussetzung: abgeschlossenes Studium der Veterinärmedizin oder Naturwissenschaften

Erwünscht wird:

  • Erfahrung in der Arbeit mit genetisch modifizierten Mäusen
  • Erfahrung mit Tumormodellen in der Maus mit Schwerpunkt hämatopoetisches System sowie mit retroviralen Systemen, FACS Analysen und primären Zellkulturen

Die Bewerbungsfrist endet am 07.12.2010.

Zum Seitenanfang

 

Milchhygiene/Öffentliches Veterinärwesen (3. Department / Universitätsklinik für Nutztiere und öffentliches Gesundheitswesen in der Veterinärmedizin)

eine Stelle im Bereich des allgemeinen Universitätspersonals (IIIa) – Institutsreferentin / Institutsreferent, vollbeschäftigt mit 40 Stunden/Woche.

Voraussetzung:
Reifeprüfung bzw. abgeschlossene kaufmännische Ausbildung (HAK)

Erwünscht wird:

  • organisatorische Fähigkeiten zur Führung eines Sekretariats
  • ausreichende Konversationserfahrung in der englischen Sprache
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • SAP-Kenntnisse

Aufgabenbereich: Führung des Sekretariates sowie des SAP-gestützten Rechnungswesen, Administration der institutsspezifischen Lehraufgaben, Abrechnung von Dienstleistungen des Institutes.

Die Bewerbungsfrist endet am 07.12.2010.

Zum Seitenanfang

 

Büro für Forschungsförderung und Innovation (Vizerektorat Forschung)

eine Stelle im Bereich des allgemeinen Universitätspersonals (IVa) – Ersatzkraft, vollbeschäftigt mit 40 Stunden/Woche (Karenzvertretung/Option auf unbefristete Anstellung)

Voraussetzung: abgeschlossenes Studium im Life Science Bereich

Erwünscht wird:

  • Ausgezeichnete Kenntnis und Erfahrung hinsichtlich der Förderprogramme der Europäischen Kommission sowie in der Einwerbung und Verwaltung von EU-Projekten.
  • betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse
  • Deutsch und Englisch in Wort und Schrift
  • Computerkenntnisse MS Officeanwendungen
  • Organisationstalent, Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Eignung zum vernetzten Denken
  • Die Freude am Arbeiten in einem universitären Umfeld, Flexibilität, hohe Serviceorientierung runden Ihr Profil ab

Aufgabenbereich:

  • Information, Beratung und Unterstützung der ForscherInnen bezüglich EU-Rahmenprogramm
  • Projektunterstützung im technisch-administrativen Bereich für internationale Forschungsfinanzierungsprogramme und Forschungskooperationen
  • Vertragsprüfung, -gestaltung, -verhandlung
  • Erstellen von Leistungskennzahlen & qualitative Indikatoren
  • Forschungsevaluation sowie Koordination von Evaluationen

Die Bewerbungsfrist endet am 07.12.2010.

Zum Seitenanfang

 

Direktion des Tierspitals (Vizerektorat für Lehre und klinische Veterinärmedizin)

eine Stelle im Bereich des allgemeinen Universitätspersonals (IIIb) – teilbeschäftigt mit 30 Stunden/Woche, Aufstockung optional

Voraussetzung:

  • Reifeprüfung
  • Verständnis und/oder Erfahrung für klinisch-organisatorische Abläufe
  • profunde Internetanwenderkenntnisse sowie Computerkenntnisse (MS Office)

Erwünscht wird:

  • StudentIn / AbsolventIn der Veterinärmedizin oder ähnlicher Fachrichtung
  • Interesse / Kenntnisse für QM, Prozess- und Projektmanagement
  • strukturiertes Arbeiten, Organisationstalent, Koordinations- sowie Teamfähigkeit
  • Englischkenntnisse
  • Freude an der Arbeit

Geboten wird: vielfältige Tätigkeit, Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten

Die Bewerbungsfrist endet am 07.12.2010.

Zum Seitenanfang

 

Lehr- und Forschungsgut Kremesberg (Vizerektorat für Lehre und klinische Veterinärmedizin)

eine Stelle im Bereich des allgemeinen Universitätspersonals (IIIb) – Assistentin der Gutsleitung / Assistent der Gutsleitung, vollbeschäftigt mit 40 Stunden/Woche - Ersatzkraft

Voraussetzung: Reifeprüfung (HAK, AHS)

Erwünscht wird:

  • sehr gute Kenntnisse in Buchhaltung und EDV
  • SAP Kenntnisse
  • organisatorische Fähigkeiten zur selbständigen Führung eines Sekretariats
  • teamfähig sowie dienstleistungsorientiert

Aufgabengebiet: Führung des Sekretariats der Gutsleitung des Lehr- und Forschungsgutes, allgemeine Administration, Terminkoordination, Buchhaltungstätigkeiten (SAP), Bestellwesen, administrative Unterstützung im Lehrbetrieb

Arbeitsort: Lehr- und Forschungsgut Kremesberg

Kontakt:
T 02672/82322-11
E barbara.neweklowsky(at)vetmeduni.ac.at

Die Bewerbungsfrist endet am 07.12.2010.

Zum Seitenanfang

 

Lehr- und Forschungsgut Kremesberg (Vizerektorat für Lehre und klinische Veterinärmedizin)

eine Stelle im Bereich des allgemeinen Universitätspersonals (IIa) – landwirtschaftliche Facharbeiterin / landwirtschaftlicher Facharbeiter, vollbeschäftigt mit 40 Stunden/Woche

Voraussetzung:

  • abgeschlossene landwirtschaftliche Ausbildung
  • Führerschein Klasse B & F

Erwünscht wird:

  • handwerkliche Fachausbildung
  • Interesse an Landwirtschaft mit Schwerpunkt Milchviehhaltung

Arbeitsort: Lehr- und Forschungsgut Kremesberg

Kontakt:
T 02672/82322-11
E barbara.neweklowsky@vetmeduni.ac.at

Die Bewerbungsfrist endet am 07.12.2010

Zum Seitenanfang

 

Bereich Vergleichende Verhaltensforschung

eine Stelle einer Universitätsassistentin / eines Universitätsassistenten (PostDoc/B1) -   vollbeschäftigt mit 40 Stunden/Woche – befristet auf die Dauer von 6 Monaten

Voraussetzung: abgeschlossenes Doktoratsstudium aus  Naturwissenschaften

Erwünscht wird:

  • wissenschaftlich-praktische Erfahrung in der Verhaltensforschung von Fischen
  • Kenntnisse in der Erstellung und Erhaltung von Zuchtlinien
  • Betreuung von Master- und DoktoratsstudentInnen
  • nachgewiesene Publikationstätigkeit in internationalen Journalen

Die Bewerbungsfrist endet am 09.12.2010.

Zum Seitenanfang

 

Bereich Vergleichende Verhaltensforschung

eine Stelle einer Universitätsassistentin / eines Universitätsassistenten (B1) - teilbeschäftigt mit 20 Stunden/Woche – befristet auf die Dauer von 6 Monaten

Voraussetzung: abgeschlossenes Studium der Biologie mit Schwerpunkt Ökologie

Erwünscht wird:

  • Erfahrung in der Dokumentation von Datenbeständen und Verarbeitungsschritten bei Forschungsschwerpunkten
  • Durchführung von Analysearbeiten  sowie Bereitschaft zum Publizieren in internationalen wissenschaftlichen Journalen

Die Bewerbungsfrist endet am 09.12.2010.

Zum Seitenanfang

 

Bereich Vergleichende Verhaltensforschung

eine Stelle einer Universitätsassistentin / eines Universitätsassistenten (B1) -  teilbeschäftigt mit 20 Stunden/Woche – befristet auf die Dauer von 6 Monaten, ab 01.02.2011

Voraussetzung: abgeschlossenes Studium der Biologie mit Schwerpunkt Zoologie, Ökologie oder Verhaltensbiologie

Erwünscht wird:

  • umfangreiche Erfahrung im Umgang und Versuchsdurchführung mit Kleinsäugern und in der Verhaltensbeobachtung
  • praktische Erfahrung mit wilden Mäusen, molekularbiologischen Analysemethoden (DNA-Extraktion, multiplex-PCR mit Mikrosatelliten, SSCP, Klonierung) sowie biochemischen Analysemethoden (SDS-PAGE, Gradientengele und native Gel zur Auftrennung von Proteinen, verschiedene Konzentrationsbestimmungsmethoden)
  • sehr gute EDV-Kenntnisse (SPSS, R, SigmaPlot, CERVUS, FSTAT, CorelDraw, The Observer)
  • Erfahrung im wissenschaftlichen Versuchsdesign, Versuchsdurchführung und statistischer Auswertung, Bereitschaft zum Publizieren in internationalen wissenschaftlichen Journalen
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Fähigkeit zum eigenverantwortlichen, selbstständigen Arbeiten

Die Bewerbungsfrist endet am 09.12.2010.

Zum Seitenanfang

 

Bereich Vergleichende Verhaltensforschung

eine Stelle einer Universitätsassistentin / eines Universitätsassistenten (B1) -   teilbeschäftigt mit 20 Stunden/Woche – befristet auf die Dauer von 6 Monaten

Voraussetzung: abgeschlossenes Studium der Biologie mit Schwerpunkt Zoologie oder Verhaltensbiologie

Erwünscht wird:

  • profunde Kenntnisse und Erfahrungen im wissenschaftlichen Projektbereich, insbesondere mit Mehlschwalben
  • ausgewiesene Erfahrung in der Datenanalyse mittels entsprechender Software (SPSS, RING,NEST)
  • Erfahrung mit Vaterschaftsanalysen sowie der damit verbunden Datenanalyse und Bereitschaft zur Publikation

Die Bewerbungsfrist endet am 09.12.2010.

Zum Seitenanfang

 

Bereich Vergleichende Verhaltensforschung

eine Stelle im Bereich des allgemeinen Universitätspersonals (IIIa) – technische Assistentin / technischer Assistent, vollbeschäftigt mit 40 Stunden/Woche

Voraussetzung: Reifeprüfung oder vergleichbare Qualifikation mit einschlägiger Berufserfahrung

Erwünscht wird:

  • ausgezeichnete Kenntnisse in Aufbau, Design und Durchführung von Fischexperimenten in Aquarien
  • gute Erfahrung in EDV, insbesondere mit Videoauswertungen und Datenbearbeitung

Aufgabenbereich: Assistenz sowie Unterstützung der WissenschafterInnen im genetischen Labor (z.B. DNA Extraktion); Präsentationen, Literatursuche und Projekteinreichung; Betreuung von Studierenden

Die Bewerbungsfrist endet am 09.12.2010.

Bereich Vergleichende Verhaltensforschung


eine Stelle im Bereich des allgemeinen Universitätspersonals (IIIa) – technische Assistentin / technischer Assistent, teilbeschäftigt mit 20 Stunden/Woche

Voraussetzung:
Reifeprüfung oder vergleichbare Qualifikation mit einschlägiger Berufserfahrung

Erwünscht wird:

  • gute Kenntnisse und Erfahrung mit Videoanalysen sowie Datenbanken
  • Kenntnisse im molekular-genetischen Forschungsbereich
  • Interesse an der Mitarbeit in wissenschaftlichen Projekten, insbesondere Vögel


Aufgabenbereich:
Unterstützung der WissenschafterInnen im genetischen Labor

Die Bewerbungsfrist endet am 09.12.2010

Bereich Vergleichende Verhaltensforschung


eine Stelle im Bereich des allgemeinen Universitätspersonals (IIIa) – technische Assistentin / technischer Assistent, teilbeschäftigt mit 15 Stunden/Woche

Voraussetzung: Reifeprüfung oder vergleichbare Qualifikation mit einschlägiger Berufserfahrung

Erwünscht wird: Laborerfahrung im gentechnischen Bereich (DNS Extraktion, etc.)

Aufgabenbereich: Mithilfe in der Tierkolonie und in der Durchführung von Experimenten

Die Bewerbungsfrist endet am 09.12.2010

Zum Seitenanfang

 

Bereich Vergleichende Verhaltensforschung


eine Stelle im Bereich des allgemeinen Universitätspersonals (IIa) – Tierpflegerin/Tierpfleger, teilbeschäftigt mit 20 Stunden/Woche

Voraussetzung: abgeschlossene Ausbildung zur Tierpflegerin/zum Tierpfleger oder entsprechende fachliche Qualifikation

Erwünscht wird:

  • Erfahrung in der Betreuung von Versuchstieren
  • Grundkenntnisse in Englisch


Aufgabenbereich:

  • Pflege, Fütterung sowie Betreuung der am Institut untergebrachten Tiere (Vögel, Mäuse und Fische), sowie Reinigung der Tierhaltungseinrichtungen.
  • Teilnahme an regelmäßigen Tierpflegertreffen; Meetings zwecks Informationsaustauschs mit Wissenschaftlern


Die Bewerbungsfrist endet am 09.12.2010

 

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und ein ausgewogenes Zahlenverhältnis zwischen den an der Universität tätigen Frauen und Männern gemäß § 41 Universitätsgesetz 2002 insbesondere beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Unterrepräsentation von Frauen (weniger als 40%) werden Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerbungen sind gebührenfrei. Die BewerberInnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung aufgelaufener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Die Rektorin: Dr. Sonja Hammerschmid
Herausgeber und Verleger: Veterinärmedizinische Universität Wien
Redaktion: Dr. Ch. Schwabl, alle 1210 Wien, Veterinärplatz 1