Neu in der UBVUW: Grundlagen der tiergestützten Intervention

Abbildung des Buch-Covers 1

Frisch eingetroffen in der Universitätsbibliothek (UBVUW) der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni Vienna) ist ein neues Handbuch das tiefe Einblicke in die Grundlagen und Praxis der tiergestützten Intervention liefert.

Dass Tiere eine positive Wirkung auf den Menschen ausüben können, ist sein langem bekannt. Deshalb werden sie zunehmend als Medium in pädagogischen, psychologischen und medizinisch-therapeutischen Arbeitsfeldern eingesetzt. Delfine, Pferde und Hunde sind die bekanntesten Beispiele. Bisher fehlte jedoch ein umfassender Überblick über die theoretischen Grundlagen und die Vielfalt praktischer Einsatzmöglichkeiten. Diese Lücke wird mit dem nun in der UBVetmeduni Vienna aufliegenden „Handbuch der Tiergestützten Intervention. Grundlagen, Konzepte, Praxisfelder“ geschlossen.

Nach Erklärung der unterschiedlichen Begrifflichkeiten arbeiten die Autorinnen zunächst die theoretischen Grundlagen für den pädagogisch-therapeutischen Einsatz von Tieren heraus und untersuchen dessen Wirkung und Effizienz. Im zweiten Teil des Buches stellen sie anhand konkreter Beispiele Konzepte für alle relevanten Praxisfelder vor.

Dieses Handbuch sollte deshalb nicht nur die betreffenden Ausbildungsgänge begleiten, sondern versteht sich vor allem als Grundlage für die praktische Anwendung der Tiergestützten Intervention.

Vernooij, M.A., Schneider, S. (2008): Handbuch der Tiergestützten Intervention. Grundlagen, Konzepte, Praxisfelder. Quelle & Meyer, Wiebelsheim.

am )

Kategorie: Startseite, Buchtipp

 

Acrobat Reader zum Anzeigen von PDF Dokumenten hier kostenlos downloaden 5