Wissenschaft für Jugendliche greifbar machen: Das science camp an der VUW

Motivbild science camp (Quelle: VUW/science camp)

Motivbild science camp (Quelle: VUW/science camp) 1

Die Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna) veranstaltet in den Sommerferien vom 13. bis 17. Juli 2009 ein science camp (www.science-camp.at), an dem alle interessierten SchülerInnen zwischen 16 und 18 Jahren teilnehmen können, die einen Einblick in das Tätigkeitsprofil der VUW-WissenschafterInnen und TierärztInnen gewinnen wollen. Anmeldeschluss ist der 31.05.2009. Eine Woche lang werden sich die SchülerInnen gemeinsam mit den engagierten MitarbeiterInnen der Vetmeduni Vienna dem Themenkreis Nutztiere und öffentliches Gesundheitswesen widmen.

Dabei lernen die TeilnehmerInnen Interessantes und Spannendes über die wissenschaftliche und auch klinische Arbeit mit Rindern, Schweinen und Geflügel, über Futtermittel und Lebensmittel. Erforscht wird die gesamte Lebensmittelkette „from stable to table“, vom Stall bis zum Konsumenten, wobei auch der Aspekt des Tierschutzes und der Tierhaltung eine große Rolle spielt.

Zudem soll das science camp die Neugier auf ein Studium an der Vetmeduni Vienna wecken und den Jugendlichen insbesondere den Beruf des Nutztierpraktikers sowie Tätigkeiten im Bereich der tierischen Lebensmittelproduktion näher bringen.

Was erwartet die Jugendlichen?

Auf dem Programm stehen naturwissenschaftliche Experimente, Workshops, Exkursionen und Vorträge gepaart mit dem Campus-Leben für eine ganze Woche. Ein breit gefächertes Rahmenprogramm mit Grillfest am Campus, dem Besuch einer landwirtschaftlichen Schule und kulinarische Abende runden das Programm ab.
Die Themenbereiche im Überblick:
Beim science camp möchten die VUW-WissenschaftlerInnen die Jugendlichen die Zusammenhänge erkennen lassen zwischen:

  • Physik, Biochemie und Tieren,
  • den Bedürfnissen der Tiere, deren Haltung und Gesundheit,
  • dem Bedarf der Tiere, deren Futter und Gesundheit,
  • dem Klinischen Bereich und dem Lebensmittelprodukt, das im Endeffekt auf unseren Tellern landet

Begonnen wird mit naturwissenschaftlichen Grundlagen; anschließend wird die Lebensmittelkette „from stable to table“ durchwandert:

  • Pflanzen in ihrer Verwendung als Futtermittel, Gift- und Heilpflanzen
  • Futtermittel und ihre Bedeutung für gesunde Lebensmittel
  • Aspekte der Geflügelmedizin
  • Aspekte der Schweinemedizin
  • Aspekte der Wiederkäuermedizin
  • Tierschutz in der Nutztierproduktion
  • Fleischgewinnung und Sicherung der Qualitätsgewinnung
  • Milch und Milchprodukte

Abgerundet wird die Thematik mit einer Exkursion zum Lehr- und Forschungsgut der Veterinärmedizinischen Universität Wien.

Eine Woche Campus-Leben an der Vetmeduni Vienna

Und so funktioniert die erfolgreiche Anmeldung für eine Woche Campus-Leben: Am science camp können Schülerinnen und Schüler zwischen 16 und 18 Jahren teilnehmen. Die Teilnehmerzahl ist mit 30 begrenzt. Anmeldeschluss ist der 31.05.2009. Material- und Kursunterlagen werden von der Vetmeduni Vienna zur Verfügung gestellt. Ebenso wird für Übernachtungsmöglichkeiten und das leibliche Wohl gesorgt. Der Unkostenbeitrag inkludiert Übernachtung und Verpflegung für die gesamte Woche vom 13. bis 17. Juli 2009 und beträgt pro TeilnehmerIn 200 Euro.

Die Anmeldung erfolgt elektronisch via Online-Formular über die Homepage des science camp unter www.science-camp.at 2.

am )

Kategorie: Veranstaltung,  4 Presseinformation,  5 Startseite