Biomedizin-Studentin auf Erfolgskurs in der Schweiz

Motivbild Mikroskop (Quelle: Vetmeduni Vienna)

Motivbild Mikroskop 1

Claudia Setzer, Biomedizin-Studentin an der Vetmeduni Vienna, konnte sich bereits nach einem Jahr Studium gegen 500 Bewerber durchsetzen und sich einen Platz an einer internationalen Summer School sichern, welche von der ETH Zürich (Eidgenössische Technische Hochschule) in Kooperation mit der Universität Zürich durchgeführt wurde.

„Dass eine Studierende des Studiengangs Biomedizin und Biotechnologie der Vetmeduni Vienna ausgewählt wurde, um an diesem Programm teilzunehmen, spricht für das ausgezeichnete internationale Renommee und die Qualität unseres Studienzweiges“, so der Koordinator des Studiengangs Biomedizin und Biotechnologie Ao.Univ.Prof. Dr. Dieter Klein.

Rückblickend schildert Claudia Setzer ihre Erfahrungen in der Schweiz wie folgt: „Ich wurde aus über 500 Bewerbern ausgewählt, um mit 19 anderen internationalen Studenten aus 12 Ländern und Universitäten, wie Cambridge, Yale, Cornell oder Barcelona neun Wochen in Zürich zu leben und zu arbeiten“, so Setzer. „In diesen 9 Wochen hatten wir nicht nur unser eigenes Projekt zu organisieren, sondern auch jede Menge neue Methoden zu lernen. Auch die wöchentlich stattfindenden Vorlesungen und Journal Clubs, alle in Englisch, waren sehr lehr- und hilfreich“, erzählt die Biomedizin-Studentin.

Ein besonderes Erfolgserlebnis bildete der Abschluss ihres Praktikums: „Meine Arbeit im Labor wurde am Institut anscheinend auch sehr geschätzt, denn zum Abschluss des Programms bekam ich das Angebot, mein Projekt hier bezahlt zu verlängern und fertig zu stellen. Auf alle Fälle kann ich dieses Programm nur weiterempfehlen und es ist doch positiv zu wissen, dass unser Studienzweig auch im Ausland sehr gut ankommt und mit den Top-Universitäten mithält, denn ich habe als einzige des Programms ein Angebot zur Verlängerung bekommen“, so Setzer abschließend.

am )

Kategorie: Forschung, Startseite