Erstes Studierenden-Wohnheim für Mensch und Tier wird errichtet

Vetmeduni Vienna-Rektor Wolf-Dietrich v. Fircks und Vizebürgermeister Dr. Michael Ludwig

 1

Das erste Wohnheim für Studierende, in dem auch Haustiere erlaubt sind, entsteht neben dem Campus der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni Vienna). Der Spatenstich dafür erfolgte am 29.10.2009 im Beisein des Vizebürgermeisters und Stadtrates für Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung Dr. Michael Ludwig.

An der Ecke Dückegasse und Donaufelderstraße im 22. Wiener Gemeindebezirk errichtet die STUWO AG ein großes, modernes Wohnheim mit 322 Plätzen für Studierende mit Haustieren. Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf ca. 15,8 Mio. Euro. Das Projekt steht unter dem Ehrenschutz des Rektors der Veterinärmedizinischen Universität Wien, Wolf-Dietrich v. Fircks und wurde von Univ.Prof. Dr. Peter Czernin entworfen. „Schon lange gibt es Pläne, ein Wohnheim für Studierende und deren Haustiere zu errichten; glücklicherweise haben sich starke Partner gefunden, die diese Idee unterstützen und mittragen. Mit der Realisierung dieses Projektes gewinnen wir nicht nur für den Menschen, sondern auch für unsere Heimtiere ein großes Stück Lebens- und Wohnqualität“, so Rektor v. Fircks.

Jede Wohneinheit wird eine durchschnittliche Größe von 18 m² für Mensch und Tier bieten. Umfangreiche infrastrukturelle Einrichtungen wie zum Beispiel Cafeteria, Wellness-, Fitness- und Saunabereich, Musikräume, Gemeinschaftsräume und Küchen ergänzen das Angebot. Seminar- und Aufenthaltsräume richten sich zum ruhigen Hofbereich, in dem neben der Cafeteria ein Gastgarten integriert ist und zum sozialen Austausch einlädt. Ein Verbrauchermarkt und eine Tiefgarage erhöhen die Wohnqualität.

Darüber hinaus wird ein bestehendes Altgebäude am Campus zu einem Wohnheim für Gastwissenschafter und Lehrgangsteilnehmer umgebaut.

am )

Kategorie: Veranstaltung,  3 Presseinformation,  4 Startseite