Ursache geklärt: Lipizzanerhengste leiden unter Herpesvirus

Motivbild Lipizzaner (Quelle: Vetmeduni Vienna)

Motivbild Lipizzaner 1

Umfangreiche Untersuchungen der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni Vienna) konnten als Ursache für die epidemisch aufgetretene Hustenerkrankung bei einem Teil der Lipizzanerhengste der Spanischen Hofreitschule ein Herpesvirus nachweisen.

Ao.Univ.Prof. Dr. Norbert Nowotny und das Team der Klinischen Virologie untersuchten zahlreiche erkrankte Lipizzanerhengste und stellten nach Analyse der genommenen Tupferproben fest, dass es sich um equines Herpesvirus Typ-5 (EHV-5) handelt.

„EHV-5 ist ein noch relativ wenig untersuchtes Pferde-Herpesvirus aus der Gruppe der Gamma-Herpesviren, das sowohl in klinisch gesunden Pferden als auch in Pferden mit respiratorischen Infektionen nachgewiesen wurde. Eine spezifische Prophylaxe, zum Beispiel mittels Impfung gibt es nicht“, erklärt der Virologe Prof. Nowotny. Dank der bereits getroffenen tierärztlichen Maßnahmen rechnet Prof. Nowotny damit, dass sich die weltberühmten Pferde in absehbarer Zeit wie gewohnt präsentieren können.

 

am )

Kategorie: Startseite