Vereinigung Österreichischer Kleintiermediziner prämiert Forschungsarbeit der Vetmeduni Vienna

Dr. Claudia Ouschan erhielt Preis für ihre Arbeit am Institut für Medizinische Biochemie. (Bild: Claudia Ouschan)

 1

Die junge Tierärztin Dr. Claudia Ouschan erhielt eine Auszeichnung für ihre wissenschaftliche Arbeit an der Vetmeduni Vienna. Im Rahmen der 28. Jahrestagung der Vereinigung Österreichischer Kleintiermediziener (VÖK) in Salzburg erhielt die junge Forscherin den Preis für die beste wissenschaftliche Arbeit im Bereich Kleintiermedizin.

Für die Forschungsarbeit, die Claudia Ouschan im Rahmen ihrer Dissertation am Institut für Medizinische Biochemie durchführte, erhielt die Wissenschafterin die begehrte Auszeichnung der VÖK 2. Der Preis ist mit 3000 Euro dotiert und zeichnet jedes Jahr praxisorientierte wissenschaftliche Arbeiten aus, die sich mit veterinärmedizinischen Themen aus dem Bereich Kleintiermedizin, inklusive Ziervögel, Reptilien und kleine Heimtiere befassen. 

Unter der Leitung von Ao.Univ.-Prof. Erich Möstl entstand die Arbeit „Measurement of cortisol in dog hair: a noninvasive tool for the diagnosis of hypercortisolism” 3, die in diesem Jahr im Journal of Veterinary Dermatology veröffentlicht wurde. Darin entwickelten die Wissenschafter eine Methode, mit der erhöhtes Kortisol unkompliziert in Hundehaaren nachgewiesen werden kann.

am )

Kategorie: Forschung, Startseite, Stipendien & Preise

 

Acrobat Reader zum Anzeigen von PDF Dokumenten hier kostenlos downloaden 7