Junge Habichtskäuze erobern Wald und Kinderherzen

Das Buch "Annas Weg in die Freiheit" beschreibt mit Hilfe von Aquarellen und Texten die Wiederansiedelung der vom Aussterben bedrohten Eulen.

 1

Dieser Tage werden im Biosphärenpark Wienerwald und im Wildnisgebiet Dürrenstein in Niederösterreich junge Habichtskäuze in die Freiheit entlassen. Die Eulenart galt in Österreich bereits als ausgestorben. Seit 2009 läuft das Wiederansiedelungsprojekt der Habichtskäuze unter der Leitung des Forschungsinstituts für Wildtierkunde und Ökologie der Vetmeduni Vienna. Vom Abenteuer der Wiederansiedelung erzählt nun auch das Kinderbuch „Annas Weg in die Freiheit“.

Jahrzehntelang galt der Habichtskauz in Österreich als ausgestorben. Nun erobern die Käuze dank der Umsetzung eines Wiederansiedelungsprojektes unter der Leitung des Ornithologen Richard Zink von der Vetmeduni Vienna ihre Lebensräume in Wien und Niederösterreich zurück. Im Sommer 2014 werden 32 junge Käuze ihr neues Leben im Wald starten.

„Es ist uns ein Anliegen möglichst umfassend über das Wiederansiedlungsprojekt zu informieren. Die Einbindung der Kinder ist unser primäres Ziel, denn sie sind es, die als nächste Generation von Biodiversität im Lebensraum Wald und damit von unseren Bemühungen profitieren sollen“, erklärt Richard Zink die Beweggründe für das Entstehen des Kinderbuch

Ausblick auf den Sommer

Das Buch ‚Annas Weg in die Freiheit‘ erzählt die Geschichte der Habichtskauz-Dame Anna, von ihrer Geburt im Zoo bis zum ersten Jahr in den Weiten der Wälder. Theresa Walter und Richard Zink beschreiben anhand von Text und Aquarellen, wie die jungen Käuze auf ihre Freilassung vorbereitet werden.

Das Buch „Annas Weg in die Freiheit“ (ISBN Nummer 978-3-200-03591-1) ist um 9,50 Euro im VetShop am Campus der Vetmeduni Vienna erhältlich sowie per Mail und telefonisch zu bestellen (shop(at)hvu.vetmeduni.ac.at  oder  Tel.: 01/250 77-1721).

Zur Presseinformation Junge Habichtskäuze erobern Wald und Kinderherzen. 2

am )

Kategorie: Presseinformation,  4 Forschung, Startseite, Buchtipp, Tierspital & Universitätskliniken  5

 

Ergänzende Information

Acrobat Reader zum Anzeigen von PDF Dokumenten hier kostenlos downloaden 8