Waldrappe fit zum Aufbruch ins Brutgebiet

Alexandra Scope (li.) und ihr Team beim Vet-Check der seltenen Waldrappe (Foto: © Julia Oppelmayer/Vetmeduni Vienna)

Alexandra Scope (li.) und ihr Team beim Vet-Check der seltenen Waldrappe (Foto: © Julia Oppelmayer/Vetmeduni Vienna) 1

TierärztInnen der Vetmeduni Vienna haben die seltenen Waldrappe in ihrem Wintergebiet Laguna di Orbetello, Italien, untersucht. Das erfreuliche Ergebnis des Vet-Checks: Alle Vögel sind fit, um zum Brüten nach Norden zu ziehen.

Vogeltierärztin Alexandra Scope und ihr Team von der Universitätsklinik für Kleintiere der Vetmeduni Vienna führen jedes Frühjahr einen Gesundheitscheck bei den seltenen Waldrappen durch. Damit stellen die TierärztInnen sicher, dass die vom Aussterben bedrohten Tiere gesund und fit genug sind, ihre Brutgebiete anfliegen zu können. Im Wintergebiet der Vögel, in Laguna di Orbetello, Italien, wurden nun alle Tiere der Waldrappkolonie klinisch untersucht und abgewogen. Es wurden Blutproben entnommen, Kotproben untersucht und frühere Verletzungen nachkontrolliert. Erfreuliches Ergebnis der tierärztlichen Untersuchungen: Alle Vögel sind in sehr gutem Zustand und fit zu ihren Brutgebieten nach Norden aufzubrechen.

„Ein Waldrapp, Jazu, ist schon sicher im Brutgebiet in Burghausen, Bayern, angekommen. Vier weitere Vögel sind ebenfalls bereits Richtung Norden unterwegs“, freut sich Scope. Zusätzlich sind die gewonnen Daten dieses Vet-Checks von wissenschaftlichem Interesse.

Zur Website des Waldrappteams 2

am )

Kategorie: Forschung, Kooperationen, Startseite, Service, Tierspital & Universitätskliniken  4