EUCOMOR-Absolvent der Vetmeduni Vienna mit „Best Student Award“ ausgezeichnet

Der von der Vetmeduni Vienna betreute Philippine Khan Junatas wurde mit dem "Best Student Award" des internationalen Studiengangs EUCOMOR ausgezeichnet. (Foto: Melvin Bagot)

Best Student 1

Der zweite Jahrgang des Masterstudiums EUCOMOR, des European Master in Comparative Vertebrate Morphology, wurde vor kurzem in Antwerpen graduiert. Im Zuge der Diplomfeier wurde mit Khan Junatas ein von der Vetmeduni Vienna betreuter Absolvent mit dem „Best Student Award“ ausgezeichnet. Der Studiengang EUCOMOR wird von fünf europäischen Universitäten koordiniert und von der Europäischen Kommission gefördert.

Seit 2012 ist der europäische Masterlehrgang für vergleichende Morphologie, EUCOMOR, von der Europäischen Komission als universitäre Ausbildung zugelassen. Mittlerweile hat schon der zweite Jahrgang mit Erfolg graduiert. Der Philippine Khan Junatas wurde bei der Verleihung der Masterdiplome in Antwerpen, Belgien, zusätzlich mit dem „Best Student Award“ ausgezeichnet. Offiziell betreut wurde er von Kirsti Witter vom Institut für Anatomie, Histologie und Embryologie der Vetmeduni Vienna. In seiner Masterarbeit untersuchte Junatas die Größe und numerische Dichte von Leberzellen in der Schweineleber. Die Arbeit entstand in Kooperation mit Zbynek Tonar von der Fakultät für Medizin und angewandte Wissenschaft der Universität Westböhmen in Pilsen, Tschechische Republik.

Internationale Ausbildung an fünf Standorten

Teilnehmende des Masterlehrgangs werden in vier Semestern an fünf europäischen Universitäten ausgebildet. Neben der Vetmeduni Vienna sind dies die Universitäten in Belgien, Deutschland, Polen und Italien. Die Koordination des Programms liegt bei der Universität Antwerpen, Belgien. Fünf der diesjährigen AbsolventInnen haben entweder ein oder zwei Semester im Zuge ihrer Ausbildung an der Vetmeduni Vienna verbracht. Sie kamen aus Holland, Serbien, Mexiko, Äthiopien und eben den Philippinen. Die Ausbildungsmodule umfassten dabei E-Learning, sowie die Grundlagen von Morphologie und Embryologie oder das Wahlmodul Imaging. Die restlichen Module besuchten sie an den vier Partneruniversitäten.

BiomedizinspezialistInnen für Gesetzgebung und Arbeitspapiere

Der European Master in Comparative Vertebrate Morphology bietet den Studierenden ein internationales, morphologisch-biomedizinisches Umfeld. Durch die kombinierte Ausbildung in unterschiedlichen Themenschwerpunkten an verschiedenen Standorten, sollen sie zukünftig ihre Expertise zur innovativen Forschung mit Tieren, zur Eignung von bestimmten Tieren für geplante Versuche, zur Entwicklung geeigneter Ersatzmethoden und Imaging Techniken leisten. Die AbsolventInnen sollen ihr wissenschaftliches Know-how aber ebenso in die Gesetzgebung und die Erstellung von Arbeitspapieren für Tierversuche einfließen lassen. Die Grundlagen dafür werden in Modulen und ausschließlich in englischer Sprache gelehrt.

Informationen zum Studiengang und zur Anmeldung: www.eucomor.net 2

am )

Kategorie: Kooperationen, Startseite, Stipendien & Preise, Studium, Forschung

 

Acrobat Reader zum Anzeigen von PDF Dokumenten hier kostenlos downloaden 6