Dagmar Gotthardt erhält Ursula und Fritz Melchers Preis für Dissertation

Dagmar Gotthardt (Mitte) wurde für ihre Dissertation mit dem Ursula und Fritz Melchers Preis geehrt. Foto: ÖGAI

Dagmar Gotthardt Dissertationspreis 1

Die Österreichische Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (ÖGAI) verlieh Dagmar Gotthardt im Rahmen ihrer Jahrestagung am 24. November 2017 den Ursula und Fritz Melchers Preis für die beste Dissertation. Gotthardt erforschte in ihrer Arbeit die Rolle von STAT3 und STAT5 in Natürlichen Killerzellen.

Anlässlich der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (ÖGAI) vom 23. bis 25. November 2017 ehrte die ÖGAI Dagmar Gotthardt für ihre Dissertation mit dem Ursula und Fritz Melchers Preis. Gotthardt absolvierte ihren PhD von 2011 bis 2016 am Institut für Pharmakologie und Toxikologie an der Vetmeduni Vienna. Bereits während ihres Studiums war die Forscherin mehrfach ausgezeichnet worden.

Die Rolle von STAT3 und STAT5 bei der Immun-Überwachung von Tumoren

In ihrer Dissertation „The Role of STAT3 and STAT5 in murine Natural Killer Cells“ beschäftigte sich Gotthardt mit der Rolle von STAT3 und STAT5 in Natürlichen Killerzellen (NK-Zellen). Die Forscherin konnte zeigen, dass NK-Zellen nicht nur Tumorzellen umbringen, sondern unter gewissen Umständen das Tumorwachstum auch fördern können. Sie identifizierte STAT5 hier als zentralen Schalter, der bestimmt, ob NK-Zellen Tumoren killen oder deren Wachstum unterstützen. Im Rahmen ihrer Dissertation gelang es Gotthardt an insgesamt 14 Publikationen mitzuwirken, in vier Publikationen fungierte sie als Erstautorin. „Der Ursula und Fritz Melchers Preis ist eine besondere Auszeichnung, mit der sich Gotthardt in die lange Riege ausgezeichneter Immunologen einreiht“, so Erstbegutachterin Veronika Sexl, Leiterin des Instituts für Pharmakologie und Toxikologie.

Über den Ursula und Fritz Melchers Preis

Die Dissertationspreise des ÖGAI werden für Dissertationen mit wissenschaftlich hervorragendem Gehalt auf dem Gebiet der Allergologie oder der Immunologie vergeben. Der erste Preis wird von Ursula und Fritz Melchers gestiftet, ist mit 1.500 Euro dotiert und trägt den Namen der Förderer.

am )

Kategorie: Startseite, Stipendien & Preise, Forschung