Treffen pakistanischer Alumni – PhD-Studium an der Vetmeduni Vienna als Karriere-Push

PhD-Alumni-Treffen an der Universität Lahore, Pakistan: Sadaf Aslam, Hafsa Zaneb, Muhammad Imtiaz (2. Reihe links), Michael Hess, Habib ur Rehman, Kashif Numan (2. Reihe rechts), Asif Zahoor; (Foto: Universität Lahore)

Gruppenfoto pakistanische Alumni 1

Das internationale PhD-Programm der Vetmeduni Vienna bietet ausländischen Studierenden die Chance auf eine fundierte Ausbildung am Campus. Viele der AbsolventInnen nutzen diese für bessere Karrierechancen in ihren Heimatländern. So auch sechs Alumni aus Pakistan, die sich jüngst bei einem Vortrag von Michael Hess, einem der ehemaligen Betreuer, in ihrem Heimatland an der Veterinärmedizinischen Fakultät Lahore wieder getroffen haben. Alle können ausgezeichnete Karrieren bis zum Dekan seit ihrem Abschluss an der Vetmeduni Vienna vorweisen.

Im Zuge einer wissenschaftlichen Dienstreise von Michael Hess, dem Leiter des Departments für Nutztiere und öffentliches Gesundheitswesen in der Veterinärmedizin, in Pakistan kam es zu einem überraschenden Zusammentreffen mit ehemaligen PhD-StudentInnen der Vetmeduni Vienna. Bei seinem Einladungsvortrag der Veterinärmedizinischen und Tierwissenschaftlichen Universität Lahore waren auch sechs  Alumni des internationalen PhD-Programmes unserer Universität zugegen. Hafsa Zaneb, Muhammad Imtiaz, Kashif Numan, Sadaf Aslam,  Asif Zahoor und Habib ur Rehman freuten sich mit Hess einen Vertreter der Vetmeduni Vienna und, als Leiter der Universitätsklinik für Geflügel und Fische, auch einen der Betreuer wiedersehen zu können. Die anderen betreuenden Einrichtungen waren die Institute für Fleischhygiene und  Tierernährung sowie die Universitätskliniken für Wiederkäuer und Pferde.

Dass sie von einem Studium im Ausland und im speziellen an der einzigen Veterinärmedizinischen Universität Österreichs profitieren konnten zeigt die nachfolgende berufliche Vita der sechs Alumni. Hafsa Zaneb ist außerordentliche Professorin und Vorsitzende des Departments für Anatomie und Histologie der Veterinärmedizinischen Universität Lahore. Asif Zahoor, Kashif Numan und Sadaf Aslam sind alle Assistenzprofessoren an den Departments für Mikrobiologie, Fleischhygiene sowie Anatomie und Histologie der gleichen universitären Einrichtung. Muhammad Imtiaz ist ebenfalls Assistenzprofessor am Department für Tierwissenschaften der Universität Sargodha und Habib ur Rehman ordentlicher Professor und Dekan der Fakultät für Biowissenschaften der Universität Lahore.

Den Rahmen für das Alumni-Treffen bildete ein Fachvortrag von Michael Hess auf Einladung des Dekans der Fakultät für Biowissenschaften, Habib ur Rehman, der Universität Lahore am 18. Jänner 2018. Die Teilnahme am internationalen PhD-Programm wurde den sechs ehemaligen PhD-Studierenden durch ein Stipendium der HEC Pakistan ermöglicht. Noch dieses Semester wird ein weiterer Stipendiat aus Pakistan, der an der Klinik für Fischmedizin arbeitet, sein PhD Studium abschließen. Um diese guten Beziehungen zu  fördern, wurde bereits 2014 eine Absichtserklärung  zur Bildung einer akademischen Partnerschaft auf höchster institutioneller Ebene unterzeichnet (Link zum PDF 2). Derzeit gibt es neben dem durch die jeweiligen Kliniken und Institute betreuten PhD-Programm 3 der Vetmeduni Vienna auch zwei spezielle Graduate Schools für Schweine- und Geflügelmedizin (PAP 4) sowie Populationsgenetik (POPGEN Vienna 5).

am )

Kategorie: Kooperationen, Startseite, Service, Stipendien & Preise, Weiterbildung, Studium, Tierspital & Universitätskliniken,  7 Forschung

 

Ergänzende Information

Acrobat Reader zum Anzeigen von PDF Dokumenten hier kostenlos downloaden 9