Warsaw University of Life Sciences verleiht Michael Hess Ehrentitel für seine besonderen Verdienste in der Wissenschaft und Ausbildung

Professor Michael Hess wurde von der Warsaw University of Life Sciences mit dem Titel „Meritorius to the Academic Community of the Faculty of Veterinary Medicine, Warsaw University of Life Sciences“ geehrt. (©Warsaw University)

Rektor Warsaw University und Michael Hess 1

Der Leiter des Departments für Nutztiere und öffentliches Veterinärwesen, Michael Hess, wurde für seine Verdienste um universitäre und öffentliche Belange im Bereich Geflügelmedizin von der Universität Warschau mit dem Titel „Meritorious to the Academic Community of the Faculty of Veterinary Medicine, Warsaw University of Life Sciences“ ausgezeichnet. Die feierliche Auszeichnung fand am 28. September 2018 im Rahmen einer akademischen Feier durch die Veterinärmedizinische Fakultät der Universität für Lebenswissenschaften in Warschau statt.

Mit dem Titel „Meritorious to the Academic Community“ zeigt eine Universität Anerkennung für die verdienstvolle, wissenschaftliche Unterstützung durch eine externe Forschungspersönlichkeit. Für die Veterinärmedizinische Fakultät der Universität für Lebenswissenschaften in Warschau hat sich Michael Hess, Leiter der Universitätsklinik für Geflügel und Fische sowie des Departments für Nutztiere und Öffentliches Veterinärwesen der Vetmeduni Vienna, als ein äußerst verdienstvoller Kooperationspartner erwiesen. Die Fakultät der polnischen Universität ernannte ihn daher jüngst im Rahmen einer akademischen Feier zum „Meritorius to the Academic Community of the Faculty of Veterinary Medicine, Warsaw University of Life Sciences“.

Kooperationen in und außerhalb des universitären Raumes

Die wissenschaftlichen Aktivitäten von Hess, der bereits von der pannonischen Universität in Ungarn zur Anerkennung einer jahrelangen, erfolgreichen Zusammenarbeit den Ehrendoktor verliehen bekam, und seinem Team gingen dabei, neben der Ausbildung von angehenden Akademikern und Doktoratsstudierenden der Warsaw University of Life Sciences am Campus in Wien, auch über die rein universitäre Ebene hinaus. So kooperiert die Universitätsklinik mit verschiedenen Forschungseinrichtungen, Unternehmen und niedergelassenen PraktikerInnen in Polen hinsichtlich spezifischer Fragestellungen der Geflügelgesundheit. Hess und seine MitarbeiterInnen sind überdies regelmäßig aktiv an verschiedenen Konferenzen und Veranstaltungen in Polen beteiligt, wobei verschiedene infektiöse Erkrankungen, wie die Schwarzkopfkrankheit, die Infektiöse Bronchitis oder Adenovirusinfektionen, im Mittelpunkt stehen.

„Durch das Engagement in Polen ergibt sich auch für die Geflügelklinik ein klarer Mehrwert, da man dadurch mit dem Land zusammenarbeitet, das sich in den letzten Jahren als größter, europäischer Geflügelproduzent etabliert hat“, beschreibt Hess die für beide Seiten profitable Kooperationsbasis.  Als Anerkennung seines Engagements führt ihn die Universität für Lebenswissenschaften in der polnischen Hauptstadt Warschau nun unter dem Titel „Meritorious to the Academic Community“.

Wir gratulieren herzlich!

Link zur Presseinformation und den honorarfreien Pressefotos; 2

am )

Kategorie: Veranstaltung,  4 Startseite, Kooperationen, Stipendien & Preise, Service, Forschung

 

Ergänzende Information

Acrobat Reader zum Anzeigen von PDF Dokumenten hier kostenlos downloaden 6