Grant der „Animal Cancer Foundation“ geht an Cordula Gabriel

Cordula Gabriel erhält den diesjährigen Grant der amerikanischen „Animal Cancer Foundation“ (ACF) im Bererich „Comparative Oncology“. Foto © Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Cordula Gabriel erhält den diesjährigen Grant der amerikanischen „Animal Cancer Foundation“ (ACF) im Bererich „Comparative Oncology“. Foto © Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna 1

Cordula Gabriel vom Institut für Pathologie der Vetmeduni Vienna erhält gemeinsam mit Sabine Taschner-Mandl vom St. Anna Kinderspital den diesjährigen Grant der amerikanischen „Animal Cancer Foundation“ (ACF) im Bereich „Comparative Oncology“.

Mit dem international begehrten Grant der „Animal Cancer Foundation“ wird Cordula Gabriels Forschung in den kommenden zwei Jahren unterstützt. Gemeinsam mit ihrer Kooperationspartnerin Sabine Taschner-Mandl vom St. Anna Kinderspital erforscht Gabriel Osteosarkome – seltene, bösartige Knochentumore.

Am häufigsten treten Osteosarkome bei Kindern und Jugendlichen auf. In der Veterinärmedizin stellen Hunde die häufigste Patientengruppe dar – wobei Ähnlichkeiten zu den menschlichen Osteosarkom PatientInnen durch Lokalisation, Tumorverhalten sowie häufige Lungenmetastasierung bestehen. Studien belegen, dass zwischen Mensch und Hund therapeutisch relevante Parallelen bestehen.

Unter dem Projekttitel „Synergistic effects of proteasome inhibitors and Auranofin in canine and human osteosarcoma“ suchen Cordula Gabriel und Kooperationspartnerin Sabine Taschner-Mandl nach neuen Kombinationstherapien in der Osteosarkom Forschung. Unter der Projektleitung von Cordula Gabriel werden Kombinationen des Polyarthritis-Medikaments Auranofin (AURA) mit verschiedenen Proteasominhibitoren an humanen und caninen Osteosarkom-Mikrotumormodellen in vitro getestet.

Die Kombination verschiedener Zytostatika (Substanzen, die Zellwachstum- oder Zellteilung hemmen) in der Chemotherapie soll die Langzeitüberlebensraten der PatientInnen verbessern, therapiebedingte Spätfolgen so gering wie möglich halten und Nebenwirkungen minimieren.

Cordula Gabriel ist Post Doc am Institut für Pathologie der Vetmeduni Vienna und dort in der Arbeitsgruppe Histologie und Embryologie tätig. Gabriel ist Expertin für Zellkulturtechniken mit einem speziellen Fokus auf dreidimensionale Mikrotumor-Modelle.

Wir gratulieren herzlich!

am )

Kategorie: Startseite, Stipendien & Preise, Forschung