9. Pferde-Symposium: Auch heuer wieder voller Erfolg

Beim diesjährigen Symposium drehte sich alles um die Erste Hilfe beim Pferd. Foto © Florien Jenner/Vetmeduni Vienna

Beim diesjährigen Symposium drehte sich alles um die Erste Hilfe beim Pferd. Foto © Florien Jenner/Vetmeduni Vienna 1

Am Samstag, den 12. Oktober 2019, fand zum mittlerweile neunten Mal das Pferde-Symposium an der Veterinärmedizinischen Universität Wien statt. Das Motto lautete „Erste Hilfe für Pferde – Wie erkenne ich einen Notfall? Was tun, bis tierärztliche Hilfe kommt?“. Der Einladung folgten rund 630 Pferdeinteressierte und ReiterInnen, die sich über Erste-Hilfe-Maßnahmen beim Pferd informierten und die Chance nutzten, sich mit ExpertInnen auszutauschen.

Was tun, wenn sich das Pferd verletzt, wie beurteilt man Schmerzen beim Pferd richtig und welche Sofortmaßnahmen sind bei Koliken nützlich? Wie wesentlich das Thema „Erste Hilfe“ beim Pferd ist, zeigte der rege Besucheranklang in den Hörsälen: Immerhin waren mehr als 600 BesucherInnen bei den Vorträgen anwesend. Einen ganzen Nachmittag lang erklärten die SpezialistInnen der Universitätsklinik für Pferde der Vetmeduni Vienna, wie man im Notfall einen kühlen Kopf bewahrt und das Pferd am besten erstversorgt.

Der thematische Bogen spannte sich u. a. von Wundversorgung und Lahmheiten bis hin zu richtigem Verhalten bei einer Pferderettung. Anhand einer Live-Demonstration an einem Dummy wurde gezeigt, wie ein verunfalltes Pferd richtig geborgen wird. In der Pause nutzten viele TeilnehmerInnen die Möglichkeit zum persönlichen (Erfahrungs-)Austausch mit den ExpertInnen.

Wir gratulieren zur erfolgreichen Veranstaltung!

am )

Kategorie: Veranstaltung,  3 Startseite, Service