Tierpflegeschule feiert 40-jähriges Bestehen

Rektorin Petra Winter gratuliert Yves Moens, Leiter der Tierpflegeschule, zum 40-Jahr Jubiläum. Foto @ Irene Mandl

Rektorin Petra Winter gratuliert Yves Moens, Leiter der Tierpflegeschule, zum 40-Jahr Jubiläum. Foto @ Irene Mandl 1

Im Rahmen der Jubiläumsfeier fand auch eine Campusführung statt. Foto @ Irene Mandl

Im Rahmen der Jubiläumsfeier fand auch eine Campusführung statt. Foto @ Irene Mandl 2

Die Tierpflegeschule des Fonds zur Förderung der Tierpflegeausbildung feierte am 6. Dezember 2019 ihr 40-Jahr Jubiläum. Zur Feier waren neben ehemaligen und aktuell Lehrenden auch AbsolventInnen sowie UnterstützerInnen der Tierpflegeschule geladen.

Im festlichen Rahmen wurde am 6. Dezember 2019 die 1979 erfolgte Gründung des Fonds zur Förderung der Tierpflegerausbildung im Festsaal der Vetmeduni Vienna gefeiert. Zweck dieses Fonds war und ist, als Schulhalter der – gemäß dem Berufsbildungsgesetz und unter Mitwirkung der Vetmeduni Vienna eingerichteten Tierpflegeschule am Campus der Veterinärmedizinischen Universität Wien zu fungieren.

Bemerkenswerte Entwicklung

Wichtige Meilensteine in der Geschichte der Tierpflegeschule waren die dauerhafte Anerkennung des Öffentlichkeitsrechts durch das Bildungsministerium und die Bildungsdirektion für Wien sowie die Gleichstellung des Schulabschlusses mit der Lehrabschlussprüfung zum/zur TierpflegerIn. 2017 trat auch ein neuer Lehrplan in Kraft, der auf die Ausbildung angehender TierpflegerInnen je nach ihrem zukünftigen Einsatzgebiet zugeschnitten ist.

Optimale Berufschancen für die Zukunft

Yves Moens, ehmaliger Vorstand der klinischen Abteilung für Anästhesiologie und perioperative Intensivmedizin an der Vetmeduni Vienna und Leiter der Tierpflegeschule, hat sich das Ziel gesetzt, TierärztInnen, Tiergärten und Forschungsinstituten durch die Anpassung des Curriculums maßgeschneidertes Fachpersonal zur Seite zu stellen, um den aktuellen beruflichen Herausforderungen in der Zusammenarbeit mit TierpflegerInnen optimal begegnen zu können. Die Implementierung des neuen Lehrplans garantiert ein höheres Bildungsniveau und die Ausbildung hochqualifizierter Fachkräfte. Durch die Wahlmöglichkeit für SchülerInnen zwischen drei Vertiefungsmodulen und einem mehrmonatigen Fachpraktikum im dritten Ausbildungsjahr, werden sie noch intensiver auf die berufliche Praxis vorbreitet und erhalten Einblicke in unterschiedliche Einsatzgebiete. Denn das Berufsbild von TierpflegerInnen ist anspruchsvoll und komplex. Das Aufgabenspektrum reicht von der Haltung und Betreuung bis hin zur Pflege von Heim-, Wild- oder Nutztieren und komplexe technische Unterstützung in der Klinik. Zudem sind TiepflegerInnen Bindeglied zwischen Wissenschaft und Praxis und müssen neue Erkenntnisse in der Tierhaltung umsetzen und diese kritisch – auf fachlicher sowie ethischer Ebene – hinterfragen. Damit leisten sie einen wesentlichen Beitrag für das Tierwohl. Die durchgehende Vermittlung einer ausgewogenen Mensch-Tierbeziehung mit dem Fokus auf  Tierwohl und Tierschutz, sowie Verantwortungsbewusstsein und hohe soziale Kompetenz sind deshalb der rote Faden und wertvolle Grundpfeiler der Ausbildung.

Die Vetmeduni Vienna gratuliert herzlich zum Jubiläum und wünscht für die Zukunft alles Gute!

Link zum Webauftritt der Tierpflegeschule: www.vetmeduni.ac.at/tierpflegeschule 3

am )

Kategorie: Veranstaltung,  5 Jubiläum, Startseite