Coronavirus: Aktuelle Informationen und Maßnahmen

Foto © Johannes Zinner

Foto © Johannes Zinner 1

Aktuelles in Bezug auf das Coronavirus COVID-19 erfahren Angehörige der Vetmeduni Vienna sowie Externe laufend hier auf unserer Website, im Intranet VetEasy oder per E-Mail.

 

 

 

UPDATE 16.09.2020:
COVID-19 Verschärfte Maßnahmen an Vetmeduni Vienna

Die von der Bundesregierung angekündigten – allgemein gültigen – verschärften COVID-19-Maßnahmen sind mit Montag, 14. September 2020, 00:00 Uhr in Kraft getreten.


Was bedeutet das für die Vetmeduni Vienna?
Am Campus der Vetmeduni Vienna und ihren Außenstellen gilt ab Montag, 14. September 2020, folgendes:

 

Mund-Nasen-Schutz (MNS)

Ausnahmslos verpflichtend für alle Personen (MitarbeiterInnen, Studierende, Gäste, MitarbeiterInnen von Fremdfirmen, BesucherInnen, TierhalterInnen etc.):

  • in geschlossenen Räumen im Dienstleistungsbereich, beim Parteienverkehr und im Tierspitalsbetrieb mit Kundenkontakt
  • in Allgemeinbereichen bzw. Verkehrsflächen und Räumlichkeiten, in denen nicht ausreichend Abstand gehalten werden kann (z.B. Gangbereich, Labors, Seminarräume, Sekretariate)
  • in Sozialräumen und Pausenbereichen
  • beim Betreten des Campus durch das Drehkreuz bzw. beim Betreten der Gebäude
  • in der Cafeteria und in der Mensa (Ausnahme: am Tisch)

Weiterhin ausnahmslos verpflichtend:

  • für Studierende im Rahmen des Unterrichts
  • für Lehrende im Rahmen des Unterrichts (Alternative: Plexiglasvisiere)
  • für Studierende und Lehrende im Rahmen der Prüfungen

Empfehlung: MNS am gesamten Campus

 

Abstand halten

Am gesamten Campus sowie in allen Außenstellen der Vetmeduni Vienna ist ein Mindestabstand von einem Meter zu anderen Personen einzuhalten!

  

Einhaltung weiterer Gesundheitsschutz- und Hygienemaßnahmen

  • Handhygiene/-desinfektion (vor allem beim Betreten der Gebäude bzw. entsprechender Räumlichkeiten)
  • Hustenetikette
  • Durchdachtes Lüften (Lüftungskonzept)
  • Arbeitsplatzdesinfektion
  • Verzichten auf Händeschütteln und Umarmungen (Gebot zu alternativen Begrüßungsformen)

  

Veranstaltungen bzw. Schulungen

Es gilt das verpflichtende Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes beim Betreten der Gebäude, in den Verkehrsflächen und beim Betreten des Veranstaltungsraumes. Am Sitzplatz kann der MNS bei Mindestabstand von einem Meter zur nächsten Person abgenommen werden.

Darüber hinaus gilt eine Obergrenze von maximal 50 Personen bei Veranstaltungen ohne Sitzplatzzuweisungen in geschlossenen Räumen. Die Vorgaben betreffend MNS, Abstandsregeln sowie Gesundheitsschutz- und Hygienemaßnahmen sind einzuhalten.

 

Interne Sitzungen (Meetings etc.)

Es gilt das Prinzip "Digital first!" - wenn möglich sollten Sitzungen und Besprechungen online stattfinden. Im Falle von Präsenzsitzungen sind die geltenden Gesundheitsschutz- und Hygienemaßnahmen zu beachten.

 

Dienstreisen und Urlaube

  • Dienstreisen sollten aufgrund von COVID-19 auf das mindesterforderliche Ausmaß beschränkt werden. Dienstreisen, die für den Lehr- und Forschungsbetrieb der Vetmeduni notwendig sind, können weiterhin durchgeführt werden. Auf die Gesundheitsschutz- und Hygienemaßnahmen ist zu achten.
    Sollte eine Dienstreise dringend nötig sein, kann diese nur in Absprache mit dem/der jeweiligen Vorgesetzten und in jene Länder angetreten werden, in denen maximal Reisewarnung 4, keinesfalls jedoch 5 oder 6 gilt.
  • Es wird dringend empfohlen, dass MitarbeiterInnen keine Urlaube in Regionen mit Reisewarnung 4, 5 oder 6 unternehmen. Nach Reisen in Länder mit Reisewarnung 5 oder 6, könnte es zu Entgelteinschränkungen bei Krankenständen oder quarantänebedingtem Fernbleiben nach Urlauben kommen.
    Hinweis: Aktuelle Reisewarnungen entnehmen Sie bitte vor Reiseantritt der Seite des Außenministeriums unter Reisewarnungen 2.

 

COVID-19 Risikogruppe

Die COVID-19-Risikogruppe-Verordnung 3 listet die medizinischen Gründe (Indikationen) für die Zugehörigkeit einer Person zur COVID-19-Risikogruppe. Auf Grundlage dieser Indikationen darf eine Ärztin/ein Arzt ein COVID-19-Risiko-Attest ausstellen.

Personen, die ein sehr hohes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf haben, haben Anspruch auf Homeoffice bzw. Veränderung der Arbeitsbedingungen. Nach Rücksprache mit der/dem Vorgesetzten können somit Tätigkeiten vor Ort erledigt werden. Wenn dies nicht möglich ist, besteht in letzter Konsequenz Anspruch auf eine befristete Dienstfreistellung.

 

Bei COVID-19-Verdachtsfällen bzw. beim Auftreten von COVID-19-ähnlichen Symptomen beachten Sie den Leitfaden COVID-19 4.

Für Fragen zu Corona-Themen schreiben Sie bitte an corona(at)vetmeduni.ac.at.

 

Sonstige allgemeine Informationen seit Mai 2020:

Zutritt zum Campus 

Seit 28.05.2020 ist der Zugang Satzingerweg wieder mit Chipkarte für MitarbeiterInnen passierbar.

Die Einfahrt mit dem Auto ist ab sofort nur mehr mit gültiger Einfahrtsgenehmigung möglich. Ausgegebene Passierscheine haben keine Gültigkeit mehr.

Tierspital

Alle Informationen zum Tierspital der Vetmeduni Vienna finden Sie hier 5

Universitätsbibliothek

Alle Informationen zur Bibliothek der Vetmeduni Vienna finden Sie hier 6.

Hygienemaßnahmen

Alle COVID-19-Maßnahmen für den Campus und die Außenstellen der Vetmeduni Vienna sind in einem Infoblatt 7 zusammengefasst.

Mensa und Cafeteria 

Ab 25. Mai 2020 ist die Mensa als auch die Cafeteria unter Einhaltung der Corona-Regelungen für die Gastronomie zu folgenden Zeiten wieder geöffnet:

Cafeteria: 07:30 – 11:00 Uhr
Mensa:  11:00 – 14:00 Uhr

Bitte beachten Sie die gültigen Regelungen  8für Gastronomiebetriebe, wenn Sie die Mensa nutzen.

VetShop

Seit 4. Mai hat der VetShop wieder geöffnet. Der Zutritt ist von Montag bis Freitag, jeweils von 10:00 bis 14:00 Uhr mit Mund-Nasen-Schutz und unter Einhaltung der aktuellen Abstands- und Hygienevorschriften möglich.

am )

Kategorie: Startseite