COVID-19: Aktuelle Informationen und Maßnahmen

Foto © Johannes Zinner

Foto © Johannes Zinner 1

Hier erhalten Sie einen Überblick über die Anpassungen des Universitätsbetriebs der Vetmeduni Vienna aufgrund von COVID-19. Bitte informieren Sie sich darüber hinaus regelmäßig auf den für Sie relevanten Plattformen.

 

 

Allgemeine Informationen:

  • MitarbeiterInnen der Vetmeduni Vienna werden via Intranet VetEasy 2 bzw. per E-Mail auf dem Laufenden gehalten.
  • Studierende erhalten Informationen zum Lehrbetrieb via Vetucation 3 und VetmedOnline  4bzw. per E-Mail (Studierenden-Mail-Account). 
  • Weitere Informationen für Incoming Studierende und GastwissenschafterInnen finden Sie auf der Seite des Büros für Internationale Beziehungen 5.
     

COVID-19: Lockerung der Maßnahmen

Die per 1. Juli 2021 geltende COVID19-Öffnungsverordnung der Bundesregierung beinhaltet Lockerungen von Coronaschutzmaßnahmen im privaten und beruflichen Alltag. Für die Anwesenheit am Campus der Vetmeduni Vienna und deren Außenstellen möchten wir folgende Maßnahmen und Verhaltensregeln in Erinnerung rufen bzw. präzisieren:

  • Lehre: Verordnung des Rektorats betreffend Maßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung COVID-19 Pandemie weiterhin in Kraft.

Im Bereich Lehre ist der Nachweis „getestet, genesen oder geimpft“ sowie das Tragen eines enganliegenden Mund-Nasen-Schutzes erforderlich. Es wird insbesonders im klinischen Bereich das Tragen von FFP2-Masken empfohlen.

https://www.vetmeduni.ac.at/de/infoservice/mitteilungsblatt/inhaltsuebersicht/studienjahr-20202021/stueck25/#c106712 6

  • Einhaltung der 3Gs am Campus und an den Außenstellen der Vetmeduni Vienna

Um ein sicheres Zusammenarbeiten trotz fallender Schutzmaßnahmen weiterhin gewährleisten zu können, ist für alle Personen am Campus und den Außenstellen das Erbringen des persönlichen Statusnachweises, wie es außerhalb der Vetmeduni Vienna in Dienstleistungs-, Kultur- und Gastronomiebetrieben Routine ist, einzufordern. Bitte führen Sie dazu entsprechende Kontrollen durch. Falls diese Nachweise nicht erbracht werden können, ist das Tragen von FFP2-Masken weiterhin verpflichtend.

  • Abstand halten:

Bitte achten Sie auf die Einhaltung des Sicherheitsabstands von 1 Meter in allen Gebäuden der Vetmeduni Vienna.

  • Mund-Nasen-Schutz (MNS) statt FFP2-Maske und Abstandsregel

Generell ist das Tragen eines eng anliegenden Mund-Nasen-Schutzes (MNS) weiterhin in Räumen, wo der Abstand von mindestens 1 Meter nicht eingehalten werden kann, verpflichtend. Das Tragen von FFP2-Masken wird weiterhin dringend empfohlen.

  • COVID-19-Einreiseverordnung 2021

Mit 1. Juli 2021 tritt die COVID-19-Einreiseverordnung 2021 7 in Kraft. Bitte beachten Sie, dass sich diese Verordnung laufend ändert.

  • Erinnerung: Internes COVID-19 Screening nur mehr bis 5. Juli 2021

Die Teilnahme am internen COVID-19 Screening ist für MitarbeiterInnen und Studierende der Vetmeduni Vienna noch bis einschließlich 5. Juli 2021 möglich, danach wird das Angebot bis auf Weiteres eingestellt. Wir möchten nochmals auf die zahlreichen Angebote für die Nachweiserbringung hinweisen.

 

Homeoffice Maßnahmenpaket 2021

Mit 01.04.2021 trat das neue "Homeoffice Maßnahmenpaket 2021" in Kraft. Das neue Gesetzespaket sieht insbesondere steuer- und arbeitsrechtliche Bestimmungen vor, die bei der Erbringung der Arbeitsleistung im Homeoffice von der Arbeitgeberin und der/dem ArbeitnehmerIn zu beachten sind. Die Erläuterungen des Bundesministeriums für Finanzen zur Homeoffice-Pauschale sind unter https://www.bmf.gv.at/public/top-themen/home-office-pauschale.html 8 abrufbar. Die arbeitsrechtlichen Fragen sind vom Bundesministerium für Arbeit unter https://www.bma.gv.at/Themen/Arbeitsrecht/FAQ-Homeoffice.html 9 zusammengefasst.

Derzeit arbeiten wir gemeinsam mit einem Arbeitsrechtsexperten an der Umsetzung des neuen "Homeoffice Maßnahmenpakets 2021" an der Vetmeduni Vienna.

Damit Sie und Ihre MitarbeiterInnen die mit dem neuen Gesetzespaket verbundenen steuerlichen Vorteile nutzen können, ersuchen wir Sie die Anzahl der tatsächlichen Homeoffice-Tage Ihrer MitarbeiterInnen zu erfassen. Dabei zählen nur jene Tage als Homeoffice-Tage, an denen Sie ausschließlich (also die gesamte Tagesarbeitsleistung) im Homeoffice (= Arbeitsleistung in der Wohnung) gearbeitet haben (also keine "Mischtage", an denen teils Homeoffice und teils Arbeitsleistungen im Betrieb, im Außendienst oder in Dienstreisen erfolgen).

Die Pflicht zur Angabe der Homeoffice-Tageszahl hat vor allem den Zweck, dass das Finanzamt die steuerliche Berechtigung von ArbeitnehmerInnen zur Geltendmachung von allfälligen Homeoffice-Kosten in der Arbeitnehmerveranlagung (z.B. für ergonomisch geeignetes Mobiliar) überprüfen kann.

Wir ersuchen Sie, die Erfassung der tatsächlichen Homeoffice-Tage Ihrer MitarbeiterInnen daher wie folgt vorzunehmen:

  1. Für die Monate Jänner, Februar und März 2021 ist die Anzahl der tatsächlich geleisteten Homeoffice-Tage für jeden einzelnen Kalendermonat zu erfassen.
  2. Ab 1. April 2021 sind die tatsächlich geleisteten Homeoffice-Tage für jeden Kalendermonat in den Aufzeichnungen Ihrer MitarbeiterInnen datumsmäßig zu erfassen. Darüber hinaus ist auch die Anzahl der Homeoffice-Tage für den jeweiligen Kalendermonat zu erfassen.

Derzeit arbeitet das Bundesrechenzentrums daran, entsprechende „Felder“ im Lohnverrechnungsprogramm vorzusehen, die zu befüllen sind und dann auf dem Jahreslohnzettel (L16) aufscheinen, welcher jeweils bis Ende Februar des Folgejahres an das Betriebsfinanzamt zu übermitteln ist. Aktuell befindet sich die Befüllung der entsprechenden Felder in der Testphase.

Aus diesem Grund kann aktuell noch keine Vorlage zur Erfassung der Homeoffice-Tage zur Verfügung gestellt werden. Bis zum Vorliegen einer solchen Vorlage, ersuchen wir Ihre MitarbeiterInnen, die tatsächlich geleisteten Homeoffice-Tage gemäß der Punkte 1 und 2 für sich zu erfassen und infolge in die Vorlage einzutragen. Damit diese steuerrechtlich anerkannt werden, sind diese von Ihnen als Führungskraft freizugeben.

 

Öffnungszeiten:

  • Tierspital: Der Tierspitalsbetrieb läuft uneingeschränkt weiter. TierhalterInnen ist der Zugang zu den Ambulanz- und Untersuchungsräumen während der Untersuchung der Tiere jedoch nicht gestattet. Alle aktuellen Informationen zum Tierspital der Vetmeduni Vienna finden Sie hier 10.
  • Studienreferat 11Parteienverkehr Montag und Mittwoch, jeweils 11:00 Uhr bis 12:15 Uhr
  • Die aktuellen Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek entnehmen Sie bitte der Website 12.
  • Die aktuellen Öffnungszeiten des Vet-Shop entnehmen Sie bitte der Facebook-Seite 13.
  • VetSim 14 & Knochenkammer: nach Vorerfassung über die LV-Anmeldung

am )

Kategorie: Startseite