Serie: Pflanzen des Monats im Porträt #3

15.04.2021: Als Serie steht jeden Monat eine spezielle Pflanze im Fokus, die im Botanischen Garten der Vetmeduni Vienna gedeiht. Nach der Schneerose und der echten Küchenschelle steht im April 2021 die echte Schlüsselblume im Mittelpunkt.

April: Die Schlüsselblume im Porträt

Die echte Schlüsselblume (lat.: Primula veris) zählt zur Familie der Primelgewächse (Primulaceae). Sie ist eine mehrjährige Pflanze mit grundständiger Blattrosette. Ihre goldgelben, stark duftende Blüten wachsen in vielblütigen Dolden auf schlanken Stängeln.

Zu den Inhaltsstoffen der Schlüsselblume: In den Wurzeln sind Saponine enthalten, die Blüten weisen Saponine und Flavonoide auf.

Die Pflanze kann eine Wuchshöhe von acht bis 20 cm erreichen. Die echte Schlüsselblume bevorzugt kalkhaltige Standorte. Man findet sie auf Halbtrockenrasen, trockenen Wiesen, lichten Laubwäldern und an Waldrändern.

Primula veris ist in Österreich eine teilweise geschützte Pflanze. Damit ist es per Gesetz verboten, die oberirdisch wachsenden Teile dieser Art in einer über einen Handstrauß hinausgehenden Menge zu pflücken. Die unterirdisch wachsenden Teile dürfen weder ausgegraben, noch darf ihr Standort beeinträchtigt werden.

Im Garten werden vor allem die bunten Hybriden der Kissenprimel (Primula vulgaris) gepflanzt. Die breite Farbpalette der eher widerstandsfähigen und wenig anspruchsvollen Pflanzen macht sie zu wunderbaren Frühlingsbegleitern.

 

Über den Botanischen Garten der Vetmeduni Vienna:

Am Campus der Vetmeduni Vienna in Wien Floridsdorf befindet sich an zentraler Stelle der unieigene Botanische Garten. Seit 1997 dient dieser als Lehrfläche der Arbeitsgruppe Funktionelle Pflanzenstoffe der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Studierenden und BesucherInnen sollen dadurch Pflanzen mit Bezug zur Veterinärmedizin nähergebracht werden. Auf etwa 2.500 m2 gedeihen ca. 250 verschiedene Pflanzenarten – darunter auch Heil-, Gift- und Futterpflanzen. Mit der „Pflanze des Monats“ möchten die ExpertInnen des Instituts für Tierernährung und funktionelle Pflanzenstoffe der Vetmeduni Vienna auf Pflanzen aufmerksam machen, die im betreffenden Monat im Garten entweder in Blüte oder fruchtend zu sehen sind. Dabei stehen deren Besonderheiten im Fokus, die sonst in der Fülle der (Blüten)Pflanzen nicht immer hervorstechen. Derzeit wird der Botanische Garten von MitarbeiterInnen des Instituts für Tierernährung und Funktionelle Pflanzenstoffe, gestaltet und betreut.

Zum Seitenanfang

 
 

Pressefoto

Echte Schlüsselblume, Foto: Bettina Bein-Lobmaier/Vetmeduni Vienna
Echte Schlüsselblume, Foto: Bettina Bein-Lobmaier/Vetmeduni Vienna 3

 

Rückfragehinweis

Bettina Bein-Lobmaier

Institut für Tierernährung und funktionelle Pflanzenstoffe

Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna)

T +43 (1) 25077-3103

E-Mail an Bettina Bein-Lobmaier senden

 


 

Aussender

Mag. Nina Grötschl

Wissenschaftskommunikation / Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna)

T +43 1 25077-1187

Email an Nina Grötschl senden