Presseinformation vom 06.09.2010

Hunde mit Hämangiosarkom oder T-Zell-Lymphom für Studie gesucht

Ein bereits zugelassenes Krebsmedikament könnte auch für andere Tumorarten einsetzbar sein. Die Vetmeduni Vienna sucht daher Hundepatienten mit Hämangiosarkom und T-Zell-Lymphom, um dies in einer Studie zu überprüfen.

Das Medikament Masivet ist in Europa zur Behandlung von Mastzelltumoren bei Hunden zugelassen. Erste Voruntersuchungen zeigen jedoch, dass Masivet eventuell auch bei anderen Tumorarten wie dem Hämangiosarkom und dem T-Zell-Lymphom Behandlungserfolge alleine oder im Rahmen einer Kombinationtherapie verbessern kann. Die Vetmeduni Vienna sucht daher Hunde mit diesen Erkrankungen für eine aktuelle Studie. Die Kosten für Medikamente und Untersuchungen werden zum großen Teil vom Auftraggeber der Studie übernommen.

 

Rückfragehinweis

Ass.Prof. Dr. Miriam Kleiter
Veterinärmedizinische Universität Wien
T +43 1 25077-5137
miriam.kleiter(at)vetmeduni.ac.at


 

Aussenderin

Dipl.-Ing. Beate Zöchmeister MAS