Laparoskopie

 

Laparoskopie (endoskopische Untersuchung der Bauchhöhle)

Die häufigsten Indikationen für die Laparoskopie bei Hunden sind heute Biopsien von Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse oder von Tumoren. Andere diagnostische Indikationen sind Bauchtraumata, Nachuntersuchungen und röntgenologisch sichtbare Veränderungen. Laparoskopische Chirurgie wird zum Beispiel für Ovarektomien (Kastration von Hündinnen) durchgeführt.

Die Kleintierchirurgie der Vetmeduni Vienna bietet neben der herkömmlichen Endoskopie mit 2-3 Minizugängen auch eine 1-Loch Technik an. Dieses neue Verfahren gelangt routinemäßig zum Beispiel bei der Kastration von Hündinnen zum Einsatz. Der Vorteil dieser Methode besteht darin, dass nur ein ca. 1cm langer Schnitt gesetzt werden muss um die gesamte Operation durchzuführen.

  

allgemeiner Kontakt

Notfallnummer rund um die Uhr:
T +43 1 25077-5555

Sekretariat Kleintierchirurgie:
T +43 1 25077-5301