Frakturversorgung

 

Frakturversorgungen (Behandlung von Knochenbrüchen)

 

Bei der Behandlung von Patienten mit Frakturen muss zuerst das Gesamtbild des Patienten erfasst und in der Folge ein darauf abgestimmter Behandlungsplan erstellt werden. Primär erfolgt die Stabilisierung des Patienten und die Behandlung von lebensbedrohlichen Verletzungen. Insbesondere Lungenverletzungen und Verletzungen von inneren Organen sind häufige Begleitverletzungen bei Patienten mit Frakturen nach Trauma.

Bedingt durch die unterschiedlichen Patientengrößen und die Vielzahl an Frakturmöglichkeiten umfasst die Versorgung von Knochenbrüchen bei Kleintieren einen weiten Themenbereich. An der Kleintierchirurgie der Vetmeduni Vienna werden alle gängigen Frakturversorgungstechniken wie Verplattung, Nagelung, Verschraubung und externe Fixation gemäß den neuesten Standards der Medizin angeboten. Durch die große Auswahl an lagernden Implantaten ist die optimale Versorgung der Patienten zu jedem Zeitpunkt gewährleistet.

Zum Seitenanfang

 

Operationen

  • Fixateur externe
  • MIPO (minimal invasive Plattenosteosynthese)
  • Plattenosteosynthese

 

allgemeiner Kontakt

Notfallnummer rund um die Uhr:
T +43 1 25077-5555

Sekretariat Kleintierchirurgie:
T +43 1 25077-5301