Nickhautdrüsenhyperplasie

Normalerweise ist die Nickhautdrüse unter dem Auge versteckt. Bei manchen Hunden wird das Gewebe, das sie in ihrer Lage hält, schwach und die Drüse fällt über das dritte Augenlid vor.

Ist sie vorgefallen, so schwillt sie meist an und entzündet sich. Oft sind beide Augen betroffen, jedoch nicht immer zur selben Zeit.

Da die Nickhautdrüse etwa 30% der Tränenflüssigkeit produziert, sollte sie nicht entfernt werden.

Zu erwarten:

Für die Dauer von 1 - 3 Tagen nach dem Eingriff kann es zu Blinzeln, Augenausfluss und Rötung des Auges kommen.

Pflege:

Augenausfluss kann mit lauwarmem Wasser oder Augentrosttee entfernt werden.

 

  

allgemeiner Kontakt

Notfallnummer rund um die Uhr:
T +43 1 25077-5555

Sekretariat Kleintierchirurgie:
T +43 1 25077-5301