Univ.Ass. Dr. Martin Huth

Curriculum Vitae

Martin Huth studierte Philosophie und Geschichte an der Universität Wien und spezialisierte sich schon während des Studiums auf Phänomenologie und Ethik sowie Angewandte Ethik. 2007 promovierte er mit seiner Dissertation zu Medizinethik „Den Anderen behandeln und betreuen. Phänomenologische Ansätze für Grundfragen der Medizin“, die 2011 im Verlag Alber erschienen ist. Seine langjährige Tätigkeit in der Betreuung geistig behinderter und psychisch kranker Menschen führte zu vielen Synergien mit seiner philosophischen Arbeit. Seit 2008 lehrt Martin Huth vorwiegend Ethik und Politische Philosophie als Externer Lehrbeauftragter an der Universität Wien, seit 2010 Referententätigkeit an den Pädagogischen Hochschulen Wien und Niederösterreich. Seit November 2011 arbeitet er als Postdoc-Assistent am Messerli Forschungsinstitut.

 

International Conference: Dimensions of Vulnerability

Organization:
Dr. Martin Huth (Messerli Research Institute/University of Vienna)
Dr. Gerhard Thonhauser (Free University Berlin/University of Vienna)

Date:
April 5th and 6th, 2018, Department of Philosophy, University of Vienna

Venue:
University of Vienna, Department of Philosophy,
Universitätsstraße 7, 1010 Vienna
Lecture Rooms 3D & 3F

All interested persons are cordially invited!

Programme 1

 

Forschungsschwerpunkte

  • Phänomenologie und Poststrukturalismus
  • Ethische Grundlagenforschung
  • Neue Theorien der Ethik der Mensch-Tier-Beziehung
  • Politische Philosophie
  • Philosophische Anthropologie
 

Aktuelle Forschungsprojekte

  • Phänomenologische Theorie der Mensch-Tier-Beziehung
  • Leiblichkeit als Grundlage moralischen Handelns
 

Lehre

WS 2018:

  • Vorlesung "Introduction to Theoretical Philosophy and Philosophy of Science" (Vetmeduni Wien)
  • Vorlesung "Introduction to Practical Philosophy" (Vetmeduni Wien)
  • Vorlesung "Grundlagen der angewandten Ethik" (Universität Wien)

SS 2018: 

  • Vorlesung "Ethische Aspekte im wissenschaftlichen Tierversuch" (Vetmeduni Wien)
  • Seminar "Wissenschaft in der Veterinärmedizin - Praxis IV" (Vetmeduni Wien)
  • Vorlesung "Ethik in Theorie und Praxis: Zugänge, Gegenstände, Methoden" (Universität Wien)

WS 2017:

  • Vorlesung "Introduction to Theoretical Philosophy and Philosophy of Science" (Vetmeduni Wien)
  • Vorlesung "Introduction to Practical Philosophy" (Vetmeduni Wien)
  • Seminar "Wissenschaft in der Veterinärmedizin - Praxis III" (Vetmeduni Wien)
  • Seminar "Tierschutzethik" (Vetmeduni Wien)
  • Vorlesung "Grundlagen der angewandten Ethik" (Universität Wien)

SS 2017:

  • Seminar "Ethik in Theorie und Praxis: Zugänge, Gegenstände, Methoden" (Universität Wien)

WS 2016:

  • Vorlesung "Introduction to Theoretical Philosophy and Philosophy of Science" (Vetmeduni Wien)
  • Vorlesung "Introduction to Practical Philosophy" (Vetmeduni Wien)
  • Kolloquium "Angewandte Ethik in der Veterinärmedizin" (Vetmeduni Wien)
  • Übung "Tierschutzethik" (Vetmeduni Wien)
  • Vorlesung "Grundlagen der angewandten Ethik" (Universität Wien)

SS 2016:

  • Kolloquium "Angewandte Ethik in der Veterinärmedizin" (Vetmeduni Wien)
  • Vorlesung "Ethische Aspekte im wissenschaftlichen Tierversuch" (Vetmeduni Wien)
  • Seminar "Figurationen des politischen Wesens. Das zoom politikon bei Platon und Aristoteles im Spiegel der gegenwärtigen Rezeption" gemeinsam mit Dr. Gerhard Tonhauser (Universität Wien)
  • Vorlesung "Grundlagen der angewandten Ethik" (Universität Wien)

WS 2015:

  • Vorlesung "Introduction to Theoretical Philosophy and Philosophy of Science" (Vetmeduni Wien)
  • Vorlesung "Introduction to Practical Philosophy" (Vetmeduni Wien)
  • Kolloquium "Angewandte Ethik in der Veterinärmedizin" (Vetmeduni Wien)
  • Übung "Tierschutzethik" (Vetmeduni Wien)
  • Proseminar "Leiblichkeit und Verkörperung" gemeinsam mit Dr. Peter Kaiser (Universität Wien)

SS 2015:

  • Vorlesung "Grundlagen der angewandten Ethik" (Universität Wien)

WS 2014:

  • Vorlesung "Introduction to Theoretical Philosophy and Philosophy of Science" (Vetmeduni Wien)
  • Vorlesung "Introduction to Practical Philosophy" (Vetmeduni Wien)
  • Seminar "Theorien der Gerechtigkeit" (Universität Wien)

SS 2014:

  • Vorlesung "Grundlagen der angewandten Ethik" (Universität Wien)

WS 2013:

  • Vorlesung "Introduction to Theoretical Philosophy and Philosophy of Science" (Vetmeduni Wien)
  • Vorlesung "Introduction to Practical Philosophy" (Vetmeduni Wien)
  • Vorlesung "Gerechtigkeit" (Universität Wien)

SS 2013:

  • Vorlesung "Klassiker der praktischen Philosophie" (Universität Wien)
  • Vorlesung und Seminar "Ethische Aspekte im wissenschaftlichen Tierversuch" (Vetmeduni)

WS 2012:

  • Vorlesung "Introduction to ethics" (Vetmeduni Wien)
  • Vorlesung "Introduction to and Methods of Practical Ethics" gemeinsam mit Dr. Herwig Grimm (Vetmeduni Wien)
  • Proseminar "Gerechtigkeit. Ausgewählte Texte von der Antike bis zur Gegenwart" (Institut für Philosophie, Universität Wien)

SS 2012:

  • Vorlesung "Medizinethik" (Institut für Philosophie, Universität Wien)
 

Publikationen (Auswahl)

Monographien

  • Huth, M. (2011): Den Anderen behandeln und betreuen. Phänomenologische Ansätze zu Grundfragen der Medizin. Freiburg im Breisgau: Alber
  • Huth, M. (2008): Responsive Phänomenologie. Ein Gang durch die Philosophie von Bernhard Waldenfels. Wien, Frankfurt am Main, New York: Lang

Zeitschriftenaufsätze

  • Huth, M. (2016): Reflexionen zu einer Ethik des vulnerablen Leibes. In: Zeitschrift für praktische Philosophie Band 3, Heft 1, 2016, 273-304.
  • Huth, M. (2013): Negative Integrität. Das Konzept der Leiblichkeit in der Ethik der Mensch-Tier-Beziehung. In: TIERethik 2013/1, Heft 6, 108-128.

Aufsätze in Sammelbänden

  • Grimm, H./Huth, M. (2016): The 'significance of killing' versus the 'death of an animal". In: F.L.B. Meijboom and E. N. Stassen (eds.): The end of animal life: a start for an ethical debate, 79-102.
  • Huth, M. (2014): Ihr Tod geht uns an. Eine Phänomenologie des Sterbens von Tieren. In: Ullrich, J./Ulrich, A. (Hg.): Tierstudien 05/2014. Berlin: Neofelis Verlag, 59–71.
  • Huth, M. (2012): Du, ich wir. Leiblichkeit und Gemeinschaft. In: Esterbauer, R./ Ross, M. (Hg.): Den Mensch im Blick. Phänomenologische Zugänge. Festschrift für Günther Pöltner zum 70. Geburtstag. Würzburg: Königshausen und Neumann, 172-190.
  • Huth, M. (2012): Anspruch und Gerechtigkeit. In: Dunshirn, A./Nemeth, E./Unterthurner, G. (Hg.) Crossing borders. Grenzen (über)denken. Beiträge zum 9. Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie. http://phaidra.univie.ac.at/o:128384 2 (Online-Publikation der Universität Wien), 541-552.
  • Huth, M. (2011): Phänomenologische Untersuchungen zum Thema Behinderung. In: Flatscher, M./Laner, I./Huth, M./Stadlbauer, T./Thonhauser, G. (Hg.): Neue Stimmen der deutschsprachigen Phänomenologie. Nordhausen: Bautz
  • Huth, M. (2008): Am Rand des wahren Lebens oder mittendrin? Anomale Existenzformen zwischen Internierung und Normalisierung. In: Pöltner, G./Wiesbauer M. (Hg.): „Welten“ – Zur Welt als Phänomen. Wien, Frankfurt am Main, New York: Lang

Herausgebertätigkeit

  • Flatscher, M./Laner, I./Huth, M./Stadlbauer, T./ Thonhauser, G. (Hg.) (2011): Neue Stimmen der deutschsprachigen Phänomenologie. Nordhausen: Bautz

Blogartikel

 

Dr.phil. Martin Huth
T +43 1 25077-2653
E-Mail an Martin Huth senden


 

Mensch-Tier-News

Nähere Informationen zu Veranstaltungen und Publikationen

Mensch-Tier-News 4