Soon Young Park, DVM

 1

Curriculum Vitae

Nach ihrem Bachelor-Studium der Veterinärmedizin an der Konkuk University in Seoul absolvierte Soon Young Park ein Master-Studium der Neurowissenschaften und Kognition mit Schwerpunkt auf Verhaltensneurowissenschaft an der Universität Utrecht in den Niederlanden. In den ersten neun Monaten dort arbeitete sie an den beiden Projekten "Entwicklung von Sozialverhalten bei Schweinen" und "Räumlicher Gedächtniserwerb bei Schweinen“ als Teile des Programms "Emotion und Kognition". Die beiden Projekte lenkten ihr Interesse auf die visuelle Wahrnehmung bei der sozialen Interaktion.

Den Rest des Master-Studiums verbrachte sie in dem Projekt "Transkranieller Magnetstimulation-Effekt (TMS) auf die Wahrnehmung der Erfassung relevanter visueller Reize" und mit dem Verfassen ihrer Diplomarbeit zum Thema „Das Erlernen der visuelle Wahrnehmungsfähigkeit nach einer Langzeit-Blindheit". Ihr Forschungsinteresse liegt in den weiten Bereichen der zwischenartlichen sozialen Interaktion und dem ihr zugrunde liegenden evolutionären und kognitiven Mechanismus.

Seit Oktober 2012 ist sie als Doktorandin am Messerli Forschungsinstitut beschäftigt. Sie arbeitet derzeit in dem vom WWTF geförderten Projekt „Sprechen mit den Augen und Händen: die hormonellen und kognitiven Grundlagen der Kommunikation bei Hunden und Wölfen“, betreut von Dr. Zsófia Viranyi, Prof. Dr. Ludwig Huber und Dr. Pamela Burger. Es sollen Fragen beantwortet werden, die sich mit dem evolutionären Ursprung und kognitiven und genetischen Mechanismen, die Haushunde für die Verarbeitung sozialer Information besitzen und die von Menschen, Hunden und andere Tierarten stammt, beschäftigen. Die Ergebnisse des Projekts werden dazu beitragen, die Evolution der menschlichen Kommunikation, aber auch die Art, wie Hunde mit Menschen interagieren, besser zu verstehen.

 

Forschungsschwerpunkte

Innerartliche Interaktion

Evolution des Sozialverhaltens und der zugrunde liegenden kognitiven Mechanismen

Innovative Verhaltensforschungstools und deren Anwendung

 

Forschungsprojekte

 

Publikationen

Gutteling TP, Park SY, Kenemans JL, Neggers SWF. (2013) TMS of the anterior intraparietal area selectively modulates orientation change detection during action preparation. Journal of Neurophysiology

Gieling ET, Park SY, Nordquist RE, van der Staay FJ. (2012) Cognitive performance of low- and normal-birth-weight
piglets in a spatial hole-board discrimination task. Pediatric Research 71: 71-76.

 

Soon Young Park DVM