Leitung

 1

 

Prof. Ludwig Huber ist Zoologe und studierte nebenbei auch Philosophie und Psychologie. 

Seit 1. September 2011 hält er den Lehrstuhl für die naturwissenschaftlichen Grundlagen der Tierethik und der Mensch-Tier-Beziehungen als Doppel-Professur der Veterinärmedizinischen Universität Wien und der Medizinischen Universität Wien. 

Am Messerli Forschungsinstitut leitet er die Abteilung für Vergleichende Kognitionsforschung. Er war Sprecher des Instituts von 2011 bis 2014.

Durch seine Habilitation und das gemeinsame Doktoratskolleg „Kognition und Kommunikation“ ist er auch weiterhin mit der Universität Wien verbunden, wo er von 1995–2003 Leiter der Abteilung für Theoretische Biologie, seit 2005 Leiter des Forschungsschwerpunkts „Kognition“ an der Fakultät für Lebenswissenschaften, und 2010-11 Leiter und Mitbegründer des Departments für Kognitionsbiologie an der Universität Wien war.