Wölfe heulen bei Trennungen

ForscherInnen am Wolf Science Center (Ernstbrunn) unter der Leitung von Univ.-Ass. Dr. Friederike Range untersuchten in einer Studie die Mechanismen, die zu Lautäußerungen bei Wölfen führen. Sie stellten dabei fest, dass das Heulen der Wölfe mehr mit sozialen Faktoren als mit ihrem Stresslevel zusammenhängt: Stresshormone spielten keine Rolle, das Fehlen eines Wolfes hingegen schon. Verlässt ein Alphatier das Rudel, wird mehr geheult. Für die Forscher zeigt sich durch die Ergebnisse, wie stark differenziert die Beziehungen unter den Wölfen sind.

Der Ergebnisse wurden im Journal "Current Biology" veröffentlicht.

Video 1

Medienreaktionen 2

  

Informationen für JournalistInnen

Rückfragen:

Karoline Bürger, BSc 3

Tel.: +43 1 25077-2671