Wilde Bestien. Bilder tierischer Aggression, Gewalt und Brutalität

Ziel des internationalen und interdisziplinären Workshops ist es, Perspektiven auf den künstlerischen Umgang mit tierischer Gewalt zu bündeln und zu beleuchten, welche Bilder vom Menschen, vom Tier und von der Natur durch derartige Kunstwerke entworfen oder gestützt wurden. In Zentrum der Veranstaltung sollen dazu Fragen nach den Ursprüngen, Modellen und Funktionen der Faszination für Aggression, Gewalt und Brutalität stehen, die das menschliche Auge im Verhalten von Tieren erkennt.

Hamburg, Wartburg-Haus

9.-11. Juni 2016

Nähere Informationen 1

  

Informationen für JournalistInnen

Rückfragen:

Mag. Petra Dietrich

Tel.: +43 1 25077-2681