Bildungsaufgabe ist pädagogische Begleitung

Im Rahmen einer dreijährigen Ausbildungszeit vermittelt die Tierpflegeschule die für die Ausübung des Berufes notwendigen Kenntnisse, Fertigkeiten und Techniken unter gleichzeitiger Berücksichtigung des Erwerbs von Allgemeinwissen und einer pädagogischen Begleitung zu charakterfesten und verantwortungsbewussten Menschen auf Basis eines kompetenzorientierten Unterrichts.

Darin erfüllt die Tierpflegeschule die gesetzlichen Bestimmungen im Sinne der §§ 52 unter Bedachtnahme auf § 2 des Schulorganisationsgesetzes. 

Die private Tierpflegeschule (TPFS, Schulkennzahl 921710) wird vom Fonds zur Förderung der Tierpfleger/-innen-Ausbildung erhalten.