Da die Zahl der Tiere innerhalb einer Herde auch in Österreich im Steigen begriffen ist, bietet die Universitätsklinik für Wiederkäuer mit ihren Kooperationspartnern ebenso Bestandsbetreuungen an. Ziel ist es, nach Evaluierung des Gesundheitsstatus ihrer Herde, diesen zu überwachen und somit frühzeitig Probleme zu erkennen und dementsprechend reagieren zu können. Möglichkeiten dazu bieten Blutuntersuchungen, Futteranalysen sowie Untersuchung von anderem Probenmaterial wie z.B. Kot oder Hautgeschabsel. Eine besondere Rolle im Rahmen der Bestandsbetreuung spielt die Bekämpfung von Endoparasiten. Endoparasitenbekämpfungs- und auch -überwachungsprogramme werden mit Ihnen gemeinsam auf Ihren Betrieb abgestimmt.

Werden Bestandsbetreuungen durchgeführt, so können diese gerne gemeinsam mit Ihrem BetreuungstierarztIn vorgenommen werden.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 01-25077-5201 (zwischen 9.00 Uhr und 12.00 Uhr) oder per email unter wiederkaeuerklinik(at)vetmeduni.ac.at.
Sie werden dann über anfallende Kosten sowie über genauen Ablauf informiert.