Aktuelles

 

Stallenangebot 09.11.2018

Tierarzt oder Tierärztin gesucht!

Tierarzt/Tierärztin für längerfristige Zusammenarbeit im steirischen Ennstal ab sofort gesucht. Es handelt sich um eine Vollzeitanstellung. Nach kurzer Eingewöhnungsphase und je nach den bis dahin erworbenen Fähigkeiten und Kompetenzen ist selbständiges Arbeiten sehr bald möglich und erwünscht.

KB-Erfahrung ist von Vorteil, gerne sind aber auch Studienabgänger willkommen. Wir bieten eine umfassende Einschulung im Groß- und Kleintierbereich und betreuen ca. 80 % Rinder, aber natürlich auch alle anderen Nutztiere, sowie Pferde und Kleintiere.

Bezahlung über dem gesetzlichen Mindestlohn.

Wenn Motivation, Teamgeist, Freude am Beruf und im Umgang mit den Kunden für dich eine Selbstverständlichkeit sind, dann melde dich unter 

tierarzt.giselbrecht(at)aon.at    oder  unter  0664/3824896

 

Stellenangebot 19.04.2018

Dr.Vet die Tierärzte ist eine Praxisgemeinschaft in der südlichen Steiermark. Weitere Informationen finden Sie unter www.dr-vet.at .

Ein positives Miteinander und faire Rahmenbedingungen sind für uns selbstverständlich. Geboten werden eine Tätigkeit im Angestelltenverhältnis, kostenfreier Mittagstisch und attraktive Weiterbildungsangebote.

Zur Verstärkung unseres Rinderteams suchen wir einen
Rindertierarzt (m./w.)
zur langfristigen Zusammenarbeit.

Berufserfahrung ist von Vorteil, aber nicht Voraussetzung. Gerne schulen wir auch Studienabgänger ein. Dabei haben wir einen 3-jährigen Ausbildungsplan, der im ersten Jahr den Schwerpunkt Akutpraxis, im 2. Jahr Chirurgie und im 3. Jahr Bestandsbetreuung vorsieht. Einsatzbereitschaft und „die Liebe zum Tier“ sind uns wichtig. Bei der Wohnungssuche unterstützen wir Sie gerne.

Interessiert?
Auf Ihre Bewerbungsunterlagen, bevorzugt per E- Mail, freut sich Dr. Walter PEINHOPF DR VET – Die Tierärzte OG, Jöss 6a, A-8403 Lebring, Tel.: +43 664 11 44 325 ,E-Mail: walter.peinhopf(at)dr-vet.at

 

Internationaler Klauenatlas On-line verfügbar

 1

Erstmals ist nun ab Juni 2015 ein Internationaler Klauenatlas On-line verfügbar, worin alle Klauenerkrankungen mit Definition und Bildmaterial angeführt sind. Er dient als Referenz für die korrekte Terminologie der Klauenerkrankungen beim Rind und soll damit beitragen die Qualität der Diagnosen bei der zunehmend häufiger eingesetzten elektronischen Dokumentation von Klauendaten durch Klauenpfleger zu harmonisieren. Nationale Zuchtorganisationen können mit diesen elektronisch erhobenen Klauendaten genetische Heritabilitäten von Klauenerkrankungen für Zuchtbullen berechnen.

ICAR Klauengesundheitsatlas deutsche Version 2

The ICAR Claw Health Atlas is now online at the ICAR webpage:  www.icar.org/Documents/ICAR_Claw_Health_Atlas.pdf 3

 

Bericht Schnupperpraktikum Tierarztpraxis Passail

Die Firma vetion.de ermöglichte gemeinsam mit der Abteilung Bestandsbetreuung ein Schnupperpraktikum - Lesen Sie hier den Bericht des Gewinners 4

 

Nachlese 4. Kremesberger Tagung Bestandsbetreuung

Gutsdirektor Dr. Pohl im vollen Saal
Kremesberger Tagung Vortragssaal 5
DI E. Zentner, Raumberg-Gumpenstein
 6
Blick in die Industrieausstellung
 7

Lehr- und Forschungssgut Kremesberg – 12. Februar 2014

4.Kremesberger Tagung „Bestandsbetreuung beim Wiederkäuer“ – Premiere einer gemeinsamen Veranstaltung für Tierärzte und Landwirte

Zum wiederholten Male veranstaltete die am Lehr- und Forschungsgut Kremesberg angesiedelte Abteilung für Bestandsbetreuung für Wiederkäuer der Vetmeduni Vienna eine Fachtagung für Nutztierpraktiker. Neben dem Team der Bestandsbetreuung referierten Gastvortragende aus Wissenschaft und Praxis über aktuelle Themen aus ihren Arbeitsbereichen.

Erstmalig war der Schwerpunkt der diesjährigen „Kremesberger Tagung Bestandsbetreuung beim Wiederkäuer“ darauf ausgerichtet Tierärzte ebenso wie Landwirte und Vertreter der Landwirtschaft anzusprechen. Dieser Ansatz wurde gleich zu Beginn durch Ansprachen von Dr. Ulrich Herzog (Bundesministerium für Gesundheit), Ök.-Rat Anton Wagner (Obmann der ZAR) und Dr. Heinz Heistinger (Landesstellenpräsident der Österreichischen Tierärztekammer, Niederösterreich) repräsentiert. Die ausgebuchte Veranstaltung bot Vorträge aus den Bereichen Fruchtbarkeit, Fütterung, Kälbermanagement, Eutergesundheit, Datenerfassung- u. Nutzung, vorgestellt von Referenten der Vetmeduni, des LFZ Gumpenstein, LKV Niederösterreich, ZuchtData sowie Praktikern aus Landwirtschaft und Tierärzteschaft. In den anschließenden Diskussionen und Pausen boten sich Gelegenheit für Fragen und Reflektion. Mittags nutzte man das gemeinsame Essen direkt am Veranstaltungsort zum „networking“, gemütlichem Plausch oder dem Besuch der kleinen Industrieausstellung. Der Tagungsort am Lehr- und Forschungsgut der Vetmeduni Vienna bot zudem in der Mittagspause einen Einblick in den Laufstall für bis zu 80 Milchkühe, in dem auch praktische Seminare der Universitätsklinik für Wiederkäuer (Wiener Wiederkäuer Module) abgehalten werden.

Das Team der Bestandsbetreuung konnte an dieser erfolgreichen Veranstaltung den interessierten Teilnehmern Themen aus der modernen Rinderpraxis und zugleich den aktuellen Stand der Wissenschaft in der Bestandsbetreuung präsentieren.

Das erfreuliche Feedback der Tagungsteilnehmer ist Motivation, wieder eine gemeinsame Veranstaltung für Tierärzte und Landwirte durchzuführen.

Information: www.vetmeduni.ac.at/wiederkaeuer oder www.bestandsbetreuung.at

Die Begriffe 'Tierarzt' und 'Landwirt' sind durchgehend geschlechtsneutral zu verstehen. 

 

Vetucation® Award 2012

J. L. Khol, S. Franz, D. Suppin (v.l.n.r.)
 8

Der Vetucation® Award 2012 wurde am 15. November 2012 im Rahmen des "Get Together" der EAEVE-Visitation in zwei Kategorien verliehen. Es wurden zwei Projekte von der Jury, bestehend aus einem Studierendenvertreter, einem Vertreter der AG E-Learning und der Vizerektorin für Lehre und klinische Veterinärmedizin, ausgezeichnet. Die GewinnerInnen stammen aus der Klinischen Abteilung für Wiederkäuermedizin und dem Institut für Anatomie, Histologie und Embryologie:

Die PreisträgerInnen in der Kategorie "Kurse im WS 2011/2012":

22 vertonte Kurzfilme zum klinischen Untersuchungsgang beim Rind / Propädeutische Übungen

  • Haupteinreicher: Univ.Prof. Dr. Thomas Wittek
  • Miteinreicherin: Dr. Dagmar Suppin, MA
  • Projektbeteiligte: Ao.Univ.Prof. Dr. Sonja Franz, Dr. Johannes Lorenz Khol
  • Schwerpunkte: Erstellung und Einsatz multimedialer Lehr-/Lernmaterialien, Good-Practice-Beispiele für Blended-Learning-Szenarien in der Lehre

Projektkurzfassung:

Für das Projekt "22 vertonte Kurzfilme zum klinischen Untersuchungsgang beim Rind / Propädeutische Übungen" wurden 22 vertonte Kurzfilme erstellt, die sowohl zur Vorbereitung für die propädeutischen Übungen als auch für die klinischen Übungen in höheren Semestern zum Einsatz kommen.

 

Teacher of the Year 2012

Senior: Sonja Franz
 9
Junior: Johann Huber (2. v.l.), Lorenz Kohl (Mitte)
 10

Im Rahmen der Akademischen Feier am 18.10.2012 wurden die besten Lehrenden, StudentInnen und InstruktorInnen der Vetmeduni Vienna ausgezeichnet.
Heuer erstmalig mit einem neuen Bewerbungssystem für Lehrende und InstruktorInnen sowie mit Sondermitteln der Kulturabteilung der Stadt Wien, Magistratsabteilung 7.

Wir gratulieren recht herzlich Ao.Univ.Prof. Dr. Sonja FRANZ zum 1. Platz in der Kategorie "Senior",
sowie Dr. Johann HUBER zum 1. Platz und Dr. Lorenz KHOL zum 2. Platz in der Kategorie "Junior".