Lehrgänge für Funktionelle Klauenpflege

Funktionelle Klauenpflege

Die Funktionelle Klauenpflege stellt einen integralen Bestandteil in der Kontrolle der Klauengesundheit in den Milchviehherden sowie in der Vorbeuge und Behandlung von Klauenkrankheiten dar.

Die Funktionelle Klauenpflege-Methode („Holländische Methode“) ist heute Standard in der Klauenpflegerausbildung. Die Landwirte erwarten heute von einem betriebsübergreifend tätigen Klauenpfleger, den sie zur Klauenpflege ihrer Kühe engagieren, dass er einen entsprechenden Zertifizierungslehrgang (136 Lehreinheiten) erfolgreich absolviert hat.

Solche Zertifizierungslehrgänge Klauenpflege werden aktuell vom LFI in mehreren Bundesländern in Österreich angeboten.

KONTAKTADRESSEN von Veranstaltern von Klauenpflege-Zertifizierungslehrgängen in Österreich 1

 

Klauenerkrankungen

Tierärzte und Klauenpfleger haben die Fachkenntnis Klauenbefunde und Klauenerkrankungen zu diagnostizieren und korrekt zu benennen. Vor allem die korrekte Bezeichnung von Klauenbefunden und Klauenerkrankungen, angelehnt an international gültige Vorgaben, sind für jede Form einer Dokumentation von Klauendaten immens wichtig, weil nur dadurch eine Vergleichbarkeit der Daten gewährleistet werden kann.

Um Ihnen jederzeit eine Referenz für die korrekte Bezeichnung von Klauenbefunden und Klauenerkrankungen bzw. Ihnen eine Auffrischung dieser Thematik anzubieten, habe ich den beigefügten Diagnoseschlüssel KLAUENBEFUNDE für Klauenpfleger & Tierärzte zusammengestellt.

Im Diagnoseschlüssel sind die einzelnen Klauenbefunde und Klauenerkrankungen, die als Diagnosen bzw. als besondere Befunde im elektronischen Dokumentations- und Analyseprogramm  KLAUENMANAGER® dokumentiert werden können, mit jeweils kurzer Definition und Beschreibung sowie mit Bildmaterial angeführt.

DIAGNOSESCHLÜSSEL  KLAUENBEFUNDE  für Tierärzte & Klauenpfleger 2

 


weitere Informationen zur Klauenpflege und zu orthopädischen Erkrankungen bei Wiederkäuern:

Ao.Univ.Prof. Dr. Johann Kofler
E-Mail an Johann Kofler senden