Österreichische Vogelwarte/Austrian Ornithological Centre (AOC)

Rotkehlchen (Erithacus rubecula) (Foto: Anne Hloch)

Die Österreichische Vogelwarte/Austrian Ornithological Centre (AOC) hat ihren Sitz am Konrad-Lorenz-Institut für Vergleichende Verhaltensforschung der Veterinärmedizinischen Universität Wien und ist eine wissenschaftliche Einrichtung zur Erforschung sämtlicher Aspekte der Biologie und Ökologie von Vögeln. Sie dient als Dokumentationsstelle der Ornithologie und soll alles bündeln, was an Vogelforschung in Österreich passiert. Mit ihrer Gründung im Jahr 2015 bekam Österreich als letztes europäisches Land eine solche Vogelwarte.

Zu ihren Aufgaben zählen die Grundlagenforschung der Lebensweise wildlebender Vögel, die Ursachenforschung in Bezug auf Bedrohungen für unsere Vogelwelt, die Überwachung (Monitoring) von Brut- und Zugvogelpopulationen sowie die Errichtung und der Betrieb einer nationalen Beringungszentrale 1.

 


Details und Hintergründe dazu finden Sie im Folder WILDTIERE in Not 2 und auf der Website www.wildtiereinderstadt.at 3.

 

Aktuelles

 

BeringerInnen-Ausbildung: Theoriekurs Dezember 2018

Die Österreichische Vogelwarte veranstaltete von 07. bis 08. Dezember 2018 in Seebarn am Wagram den Theoriekurs für angehende BeringerInnen. Insgesamt knapp 30 TeilnehmerInnen konnten im Rahmen des Kurses erste Einblicke in das Thema wissenschaftliche Vogelberingung gewinnen und sich über die Ausbildung zur Beringerin/zum Beringer informieren. Neben zahlreichen Vorträgen wurden am zweiten Tag dann auch erste Handgriffe an Vogelexponaten geübt.

Der aktiven Beteiligung der zahlreichen KursteilnehmerInnen ist es zu verdanken, dass der Theoriekurs wieder ein voller Erfolg war und das Team der Österreichischen Vogelwarte freut sich über die vielen interessierten und hochmotivierten Beringungs-Neulinge!

Wir werden auch 2019 wieder zwei Kursmodule für EinsteigerInnen anbieten. Die Termine werden rechtzeitig auf unserer Homepage bekannt gegeben bzw.an Interessierte per Email verschickt.

Sie haben ebenfalls Interesse an der BeringerInnen-Ausbildung? Weiterführende Informationen rund um das Thema finden Sie hier 4.

Gruppenfoto Theoriekurs 2018 in Seebarn
 

Weidenkorb für Überleben der Kaiseradler

BirdLife Österreich und die Österreichische Vogelwarte errichten Kunsthorst. (Foto: Stefan Knöpfer)

Aufgrund des geringen Angebotes von alten und stabilen Bäumen in der Kulturlandschaft zählen Horstabstürze zu den häufigsten Ursachen von Brutverlusten des Kaiseradlers in Österreich. Künstliche Nisthilfen können Abhilfe schaffen und den Bruterfolg erhöhen. Die Vogelschutzorganisation BirdLife Österreich und die Österreichische Vogelwarte an der Vetmeduni Vienna brachten daher einen Kunsthorst im Bezirk Tulln (NÖ) an. Der Kaiseradler ist eine der seltensten Greifvogelarten Europas und galt knapp 200 Jahre als ausgestorben. Seit 1999 brütet er wieder in geringer Zahl in Österreich. Dieses Jahr erbrüteten 19 Brutpaare 28 Jungvögel.

Mehr dazu finden Sie hier 5.

 
 

News Archiv AOC 6

  

 

Kontakt AOC

Österreichische Vogelwarte
Konrad-Lorenz-Institut für Vergleichende Verhaltensforschung
Savoyenstraße 1a, A-1160 Wien

Tel:   +43 (1) 25077-7349
         oder
Tel:   +43 (1) 25077-7900
Fax:  +43 (1) 25077-7941
Email an AOC senden

Anfahrt 7


 

Vogelring gefunden?

Foto von Vogelringen

Bitte melden Sie uns Ihren Ringfund hier 8.