Skip to main content

Arbeitsschwerpunkte der Arbeitsgruppe

 

1.) Mensch-Tier-Beziehung bei verschiedenen Tierarten mit Schwerpunkt Rind, aber auch bei Pferden und in Zusammenarbeit mit den anderen Arbeitsgruppen, Heimtieren, Geflügel etc

Dabei werden folgende Themen interdisziplinär unter Einbezug beider Seiten der Beziehung, Mensch und Tier, bearbeitet:

  • Ursachen für Unterschiede in der Mensch-Tier-Beziehung
  • Auswirkungen verschiedener Mensch-Tier-Interaktionen und –Beziehungen auf das Wohlergehen der Tiere und Aspekte menschlichen Wohlbefindens
  • Beurteilung der Mensch-Tier-Beziehung, d.h. Entwicklung zuverlässiger, aussagekräftiger Test und Indikatoren

 

2.) Haltung, Verhalten und Wohlergehen von Wiederkäuern mit Schwerpunkt auf Rind und Ziege mit den Hauptthemen:

  • Sozialverhalten und Persönlichkeit bei Rindern und Ziegen mit Fokus auf Ontogenese und Interaktion mit Umweltfaktoren (Haltung, Management, Mensch-Tier-Beziehung)
  • Beurteilung des Wohlergehens auf Praxisbetrieben einschließlich Entwicklung von Indikatoren (auch in Geflügel)
  • Innovative, tiergerechte und nachhaltige Haltungssysteme
  • Alternativen zur Enthornung bei Rindern und Ziegen und Belastungen durch den Eingriff
  •  

Ausgewählte Projekte:

Interaktion mit Menschen und positive Emotionen bei Rindern

Vergleich von graduellem Absetzen und Absetzen via Nose flap hinsichtlich der Stressbelastung für Kuh und Kalb in der muttergebundenen Kälberaufzucht  (Dissertationsprojekt Anina Vogt, Universität Gießen, in Kooperation mit dem Thünen Institut für ökologischen Landbau)

Umfrage zu Gründen für Einzel- oder Gruppenhaltung von Pferden unter Pferdebesitzern, Stallbesitzern und im Pferdebereich Berufstätigen in Österreich und anderen deutschsprachigen Ländern

 

Ausgewählte Publikationen unserer Team-Mitglieder:

Juffinger, A; Schoiswohl, J; Stanitznig, A; Krametter-Frötscher, R; Wittek, T; Waiblinger, S (2021): Mechanical nociceptive threshold, tissue alterations and horn growth in calves after injection of isoeugenol or clove oil under the horn bud. Animals (Basel). 2021; 11(3):828   https://dx.doi.org/10.3390/ani11030828

Waiblinger, S., Wagner, K., Hillmann, E., & Barth, K. (2020). Play and social behaviour of calves with or without access to their dam and other cows. Journal of Dairy Research, 87 (S1), 144- 147. https://doi:10.1017/S0022029920000540

Waiblinger, S., Wagner, K., Hillmann, E., Barth, K. 2020. Short- and long-term effects of rearing dairy calves with contact to their mother on their reactions towards humans. Journal of Dairy Research 87 (S1): 148–153. DOI: 10.1017/S0022029920000576.

Lange, A; Waiblinger, S; Heinke, A; Barth, K; Futschik, A; Lürzel, S (2020): Gentle interactions with restrained and free-moving cows: Effects on the improvement of the animal-human relationship. PLoS One. 2020; 15(11):e0242873 https://doi.org/10.1371/journal.pone.0242873

Andreasen, S. N., Sandøe, P., Waiblinger, S., Forkman, B. 2020. Negative attitudes of Danish dairy farmers to their livestock correlated negatively with animal welfare. Animal Welfare 29: 89–98. DOI: 10.7120/09627286.29.1.089.

Waiblinger, S. 2019. Agricultural animals. In: Hosey, G., Melfi, V. (eds.), Anthrozoology: Human–animal Interactions in Domesticated and Wild Animals. Oxford University Press, Oxford, UK, pp. 32–58. DOI: 10.1093/oso/9780198753629.003.0003.