Skip to main content

Universität

Seminarreihe VetmedTalk: Almen, Alpen, Milchwirtschaft

VetmedTalk: Heute verstehen. Morgen verändern.

Nachschau:  VetmedTalk zum Thema "Almen, Alpen, Milchwirtschaft" 

Berge sind ein bestimmender Faktor für die Arbeit der österreichischen BäuerInnen. Welche Stärken hat die alpine Landwirtschaft und vor welchen Herausforderungen steht sie? Wer kann die Qualität unserer Milch unter diesen speziellen Bedingungen sicherstellen und was können die ExpertInnen der Veterinärmedizinischen Universität Wien dazu beitragen?

Jährlich werden in Österreich rund 3,8 Millionen Tonnen Milch produziert. Statistisch gesehen konsumieren die ÖsterreicherInnen also etwa 74 Kilogramm Milch pro Jahr. Die Milchleistung pro Kuh steigt, gleichzeitig sinkt die Anzahl der MilchbäuerInnen: Zuletzt gab es 25.500 milch-erzeugende Betriebe in Österreich mit 527.000 Milchkühen.

Was bedeuten all diese Zahlen und vor welchen Herausforderungen steht die alpine Milchwirtschaft? Wie kann man die Qualität des Grundnahrungsmittels Milch sicherstellen? Welche Krankheiten werden überhaupt über die Milch übertragen, wie lässt sich das vermeiden und welche aktuellen Forschungsergebnisse gibt es dazu? Ist die Verfütterung antibiotikahaltiger Milch für Kälber sinnvoll? Und was trägt die Außenstelle der Vetmeduni Vienna in Tirol zur Beantwortung all dieser Fragen bei?

Im nächsten VetmedTalk diskutiert der bekannte Wissenschaftskommunikator Bernhard Weingartner mit einer hochkarätig besetzten Runde diese und viele weitere Fragen rund um die „Milch aus dem Alpenland“.

Fragen?

Schickt uns gerne schon vorab eure Fragen an communication(at)Vetmeduni.ac.at. Wir werden eine Auswahl davon live durch unsere ExpertInnen beantworten lassen. 

Während des Events wird es die Möglichkeit geben live im Chat Fragen zu stellen.

ExpertInnen

  • Josef Kössler, Landesveterinärdirektor in Tirol
  • Stefan Lindner, Obmann „Zentrale Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Rinderzüchter“ und „Tirol Milch“
  • Monika Ehling-Schulz, Abteilung für Funktionelle Mikrobiologie, Vetmeduni Vienna
  • Clair Firth, Abteilung für Öffentliches Veterinärwesen und Epidemiologie, Vetmeduni Vienna
  • Lorenz Khol, Universitätsklinik für Wiederkäuer, Außenstelle „Der Wiederkäuer im Alpenraum“ in Innsbruck, Vetmeduni Vienna

Moderation

  • Bernhard Weingartner – Wissenschaftskommunikator und Initiator Science Slams Österreich

 

Anmeldung

Keine Anmeldung nötig.

 

Nachschau: VetmedTalk zum Thema "Almen, Alpen, Milchwirtschaft" 

 

Die VetmedTalk-Eventreihe „Heute verstehen. Morgen verändern.“ ist Teil der Schwerpunktkommunikation der Vetmeduni Vienna im Sinne der Sustainable Development Goals (SDG) der Vereinten Nationen. Mehr dazu hier