Angewandte Ökologie

Das Rotwild wandert auch über Staatsgrenzen hinweg. Mit Telemetrie-Technik erforschen wir wie und wann diese Wanderungen verlaufen.
Foto von einem Rothirschen im Wald
Habichtskäuze werden mit Hilfe des FIWI wieder in Österreich heimisch.
Foto von einem jungen Habichtskauz im Wald
Das Birkhuhn it eine gefährdete Art, für die wichtige Korridore erhalten werden müssen.
Foto von einem Birkhahn
Auch der Fuchs ist zum Stadtbewohner geworden. Das FIWI bringt seine Expertise im Arbeitskreis "Wildtiere in der Stadt" der Stadt Wien ein und gibt fundierten Rat bei Wildtier-angelegenheiten.
Foto von einem Fuchs in einer Wiese

Teamleitung: O.Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Walter Arnold [Link 1]

Das Verständnis der Bedürfnisse von Wildtieren und ihrer Anpassungsfähigkeit ist eine Voraussetzung für nachhaltige Management- und Schutzkonzepte.  Unser Ziel am FIWI ist es, durch interdisziplinäre Forschung die wissenschaftlichen Grundlagen für effizienten Natur-, Arten- und Umweltschutz, für eine nachhaltige Nutzung von multifunktionalen Landschaften zu schaffen.  Modernste Techniken wie GPS-GSM-Telemetrie, Isotopenanalysen und statistische Modelle helfen uns, komplexe Sachverhalte besser zu verstehen und darzustellen.

Auf der Basis dieser Erkenntnisse entwickeln wir Konzepte und Managementstrategien, um Wildtieren auch in der vielfältig genutzten Kulturlandschaft Lebensraum zu erhalten, bzw. durch sie verursachte Schäden und Probleme gering zu halten.

Forschungsschwerpunkte

  • - Habitatpräferenzen, Raumnutzung und Aktivitätsmuster von Wildtieren

  • - Ursachen für Konflikte zwischen Mensch und Tier

  • - Der Einfluss veränderter Lebensbedingungen in der Kulturlandschaft auf Wildtiere

  • - Ursachen des Überhandnehmens von Wildtieren

  • - Ursachen der Gefährdung von Wildtieren

Unsere Forschungsergebnisse setzen wir u.a. auf folgenden Gebieten um:

  • - Empfehlungen zur Lebensraumverbesserung

  • - Empfehlungen von Maßnahmen zum Schutz gefährdeter Wildtiere

  • - Empfehlungen von Maßnahmen zur Kontrolle überhand nehmender Arten

  • - Verbesserung der Konnektivität von Lebensräumen

  • - Beratung von Behörden und Interessenverbänden bei konfliktträchtigen Wildtierarten

  • - Beratung zur Auswirkung von Infrastrukturprojekten auf Wildtiere

  

Allgemeiner Kontakt

Sekretariat

Savoyenstraße 1
A-1160 Wien

T +43 1 25077-7900
F +43 1 25077-7941

E-Mail an FIWI senden [Link 2]


 

ZUR STARTSEITE [Link 3]